Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Dänemark verlängert Kontrollen an der Grenze

Bis zum 3. Februar Dänemark verlängert Kontrollen an der Grenze

Dänemark verlängert die vorübergehenden Passkontrollen an der Grenze zu Deutschland bis zum 3. Februar. Das Land reagiert damit auf Schweden, das die Kontrollen an seinen Grenzen in der vergangenen Woche um einen Monat verlängert hatte. 

Voriger Artikel
Zwei Niedersachsen bei Terroranschlag verletzt
Nächster Artikel
EU-Kommission leitet Verfahren gegen Polen ein

Dänemark verlängert die Passkontrollen an der Grenze zu Deutschland um 20 Tage.

Quelle: dpa

Kopenhagen. „Ohne Grenzkontrollen an der dänisch-deutschen Grenze besteht immer noch ein ernstes Risiko, dass eine sehr große Zahl illegaler Ausländer in Dänemark strandet, wenn ihnen die Einreise nach Schweden untersagt wird“, erklärte das dänische Integrationsministerium am Mittwoch in Kopenhagen.

Am 4. Januar hatte Schweden zudem systematische Kontrollen an der Grenze zu Dänemark eingeführt. Verkehrsunternehmen sind seitdem verpflichtet, alle Passagiere in Zügen, Bussen und Fähren aus Dänemark zu überprüfen. Die Maßnahme hatte das Land ergriffen, um die hohe Zahl von Flüchtlingen einzudämmen. Dänemark hatte noch am selben Tag mit eigenen Kontrollen an den deutschen Grenzübergängen reagiert.

dpa/r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.