Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt De Maizière will Dschihad-Tourismus stoppen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt De Maizière will Dschihad-Tourismus stoppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 02.10.2014
Innenminister Thomas de Maizière denkt darüber nach, Dschihadisten den Personalausweis zu entziehen. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will die Reisebewegungen gewaltbereiter Islamisten zwischen Deutschland und arabischen Kriegsgebieten mit neuen Maßnahmen einschränken. Eine Möglichkeit sei es, Verdächtigen den Personalausweis zu entziehen und ihnen dafür ein Ersatzdokument auszustellen, sagte der Minister am Donnerstag in Berlin. Verbessert werden müsse zudem der Informationsfluss über Dschihadisten zwischen den Schengen-Staaten. Denkbar sei auch der Entzug der Staatsbürgerschaft bei Doppelstaatlern. "Wir müssen verhindern, dass diese radikalisierten Kämpfer ihren Dschihad in deutsche Städte tragen", fügte er hinzu.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die letzte Bastion der Kurden in Nordsyrien droht zu fallen. Tausende Menschen bereiten sich auf Straßenkämpfe vor.

02.10.2014

Das Ultimatum der Studenten in Hongkong für den Rücktritt von Regierungschef Leung läuft am Donnerstag ab. Aktivisten blockieren erste Zugänge zum Regierungssitz. Was macht die Polizei?

02.10.2014

Die Waffenruhe in der Ostukraine hält kaum noch. Separatisten und Regierungskräfte liefern sich Kämpfe am Flughafen der Großstadt Donezk. Mehrere Menschen sterben.  Die prorussischen Aufständischen wollen den Flughafen nach eigenen Angaben einnehmen.

02.10.2014
Anzeige