Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Geschoss trifft Rotes-Kreuz-Büro
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Geschoss trifft Rotes-Kreuz-Büro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 02.10.2014
In Donezk wird wieder gekämpft. Quelle: dpa
Anzeige
Donezk

Den Aufständischen zufolge traf ein Geschoss das Büro des Internationalen Roten Kreuzes und tötete einen Bürger der Schweiz, wie die Agentur Interfax am Donnerstag meldete. Das Rote Kreuz bestätigte einen „tragischen Zwischenfall“. Armee und Separatisten gaben sich gegenseitig die Schuld an den Gefechten.

Am Vortag waren in Donezk mindestens elf Zivilisten getötet und rund 40 verletzt worden. Vor allem rund um den geschlossenen Flughafen wird seit Tagen gekämpft.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die türkische Regierung darf zum Kampf gegen Terrororganisationen wie die IS-Milizen ab sofort Soldaten nach Syrien und in den Irak schicken. Das Parlament in Ankara verabschiedete am Donnerstagabend ein Mandat für solche Einsätze in den Nachbarländern.

02.10.2014

Mit Ablauf des Ultimatums der Studenten für seinen Rücktritt hat Regierungschef Leung Chun-Ying am Donnerstag eine Amtsniederlegung noch einmal ausdrücklich abgelehnt. Kurz vor Fristende um Mitternacht Ortszeit (18.00 MESZ) trat Leung vor die Presse und sagte: „Ich werde nicht zurücktreten.“ 

02.10.2014

Gewaltbereite Islamisten sollen nicht mehr so einfach wie bisher von Deutschland in die arabischen Kriegsgebiete reisen können. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) denkt darüber nach, Verdächtigen den Personalausweis zu entziehen.

02.10.2014
Anzeige