Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Verfahren gegen Deutschland wegen Asylrecht
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Verfahren gegen Deutschland wegen Asylrecht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 23.09.2015
Quelle: dpa/Archiv
Anzeige

Deutschland wird gerügt, weil es die EU-Richtlinien zu Asylverfahren und zur Aufnahme von Asylbewerbern in der Praxis ungenügend beachtet habe. Darin sind etwa Mindestnormen für die Aufnahme von Asylsuchenden festgelegt.

Neben Deutschland sind andere große Staaten wie Frankreich und Spanien betroffen, sowie Länder mit vielen ankommenden Flüchtlingen wie Griechenland und Ungarn. Die Staaten erhalten ein Mahnschreiben und haben zwei Monate Zeit, darauf zu antworten. Falls sie nach Ansicht der EU-Kommission die gemeinsamen Asylgesetze dann immer noch nicht ordnungsgemäß umsetzen, droht ihnen eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof. Dieser kann in letzter Konsequenz Strafen verhängen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

NSA-Affäre war gestern. Noch ist das Misstrauen gegenüber Washington spürbar, aber das Klima hat sich gewandelt. Nach langem Knatsch erlebt die deutsch-amerikanische Freundschaft ein Revival. Gauck, Merkel und Steinmeier besuchen nun die USA.

23.09.2015

Drei Tage nach dem Wahlsieg des Linksbündnisses Syriza ist am Mittwoch die neue griechische Koalitionsregierung unter Ministerpräsident Alexis Tsipras vereidigt worden. Der Regierungschef setzt dabei auf Kontinuität. 

23.09.2015
Deutschland / Welt Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts - Linke müssen draußen bleiben

Bundestagsabgeordnete der Opposition dürfen aus Arbeitsgruppen und informellen Beratungen des Vermittlungsausschusses ausgeschlossen werden. Das Bundesverfassungsgericht lehnte eine entsprechende Organklage gegen den Ausschluss der Linksfraktion ab. Die Klage war aber dennoch nicht ganz erfolglos.

26.09.2015
Anzeige