Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
EU-Kommission verlängert Glyphosat-Zulassung

Umstrittener Unkrautvernichter EU-Kommission verlängert Glyphosat-Zulassung

Trotz Bedenken in zahlreichen Ländern bleibt das Pflanzenschutzmittel Glyphosat in der EU weiter zugelassen. Die EU-Kommission gab am Mittwoch offiziell die Verlängerung der Zulassung um 18 Monate bekannt.

Voriger Artikel
13 Ausländer unter Terror-Opfern in Istanbul
Nächster Artikel
Bewährungsstrafen im "Luxleaks"-Prozess

Die EU-Kommission verlängert die Europa-Zulassung des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat um bis zu 18 Monate.

Quelle: epd

Brüssel. Bis zum Ablauf dieser Zeit soll eine neue Studie der europäischen Chemikalienagentur klären, ob Glyphosat krebserregend sein kann.

Die Entscheidung fällt in letzter Minute, da die aktuelle EU-Zulassung für die Substanz mit dem Monatsende am Donnerstag ausgelaufen wäre. Der zuständige EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Vytenis Andriukaitis, hatte den Schritt am Vortag angekündigt.

Umweltschützer und Pestizid-Hersteller kritisierten die Gnadenfrist für den Unkrautkiller Glyphosat. Beide Seiten beklagten am Mittwoch, die Entscheidung für eine Verlängerung sei auf den Druck von Lobbyverbänden zurückzuführen.

afp/dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.