Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt EU stellt Albanien Beitritt in Aussicht
Nachrichten Politik Deutschland / Welt EU stellt Albanien Beitritt in Aussicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 24.06.2014
Die EU will mit Albanien Beitrittsverhandlungen führen. Quelle: dpa (Symbol)
Anzeige
Brüssel

EU-Erweiterungskommissar Stefan Füle würdigte per Twitter die Reformfortschritte in dem Balkan-Staat, die durch einen Regierungswechsel im September eingeleitet worden waren. Das Nato-Mitglied mit drei Millionen Einwohnern muss vor dem Beginn der eigentlichen Beitrittsverhandlungen aber noch eine Reihe von Bedingungen erfüllen. Bis zur Aufnahme des Landes in die EU können daher noch Jahre vergehen.

Der deutsche Europa-Staatsminister Michael Roth rief die Regierung in Tirana zu weiteren Reformen in den Bereichen Rechtsstaatlichkeit, Korruptionsbekämpfung sowie Unabhängigkeit von Medien und Justiz auf. "Alle Staaten des Westbalkans haben eine klare Beitrittsperspektive, aber es gibt keinen Automatismus", betonte Roth.

Die Verleihung des Kandidatenstatus bedeute aber keinesfalls automatisch auch den Beginn von Beitrittsverhandlungen, betonte die EU-Kommission. Für den Start der meist jahrelangen Gespräche seien erst weitere Fortschritte des Landes nötig. Albanien war zusammen mit weiteren Balkanstaaten im Jahr 2003 zu einem Land mit EU-Beitrittsperspektive erklärt worden.

Montenegro, Mazedonien und Serbien sind bereits Kandidaten für die Aufnahme in die EU. Von den Staaten des ehemaligen Jugoslawien sind Kroatien und Slowenien bereits EU-Mitglieder. Bosnien und Kosovo warten noch darauf, in den Kreis der Kandidaten aufgenommen zu werden.

Reuters/afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kreml bemüht sich die Lage im krisengeschüttelten Nachbarland weiter zu entspannen. Russlands Präsident Putin fordert das Parlament auf, die ihm erteilte Vollmacht für einen Militäreinsatz in der Ukraine wieder aufzuheben.

24.06.2014

Auf den letzten Metern bei der Ökostromreform wird es für Schwarz-Rot noch einmal eng. Ein Kompromissmodell soll es nun richten. Die Opposition kritisiert, Union und SPD hätten ihren Laden nicht im Griff.

24.06.2014
Deutschland / Welt Generalbundesanwalt erhebt Anklage - Mutmaßlicher Syrienkämpfer vor Gericht

Generalbundesanwalt Harald Range hat Anklage gegen einen 20-Jährigen Deutschen erhoben, der sich in Syrien der Terrorgruppe "Islamischer Staat im Irak und Syrien" (ISIS) angeschlossen haben soll.

24.06.2014
Anzeige