Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Sorge um Merkels Gesundheit

Interview unterbrochen Sorge um Merkels Gesundheit

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in Köln nach den CDU-Gremiensitzungen ein ZDF-Interview wegen Unwohlsein unterbrechen müssen. Das bestätigte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montagabend.

Voriger Artikel
Der Bundestag wird immer langweiliger
Nächster Artikel
Betrugsskandal erschüttert den Vatikan

Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Quelle: dpa

Köln. Zuvor hatte am Abend unter den Teilnehmern des CDU-Bundesparteitags die Information kursiert, die Bundeskanzlerin habe einen vorübergehenden Schwächeanfall erlitten. Zu dem Unwohlsein kam es, als Merkel sich gegenüber einer Journalistin des ZDF vor der Kamera äußern sollte. Merkel soll von Unwohlsein gesprochen und darum gebeten haben, die Aufzeichnung abzubrechen. „Die Bundeskanzlerin fühlte sich einen Augenblick lang nicht wohl, hat dann etwas gegessen und getrunken und die Interviews anschließend fortgesetzt“, sagte Regierungssprecher Seibert. Merkel zeigte sich allerdings später wieder vor Journalisten, auf dem traditionellen Presseabend der Partei vor dem Bundeskonvent.

Am heutigen Dienstag wird eine Rede Merkels vor den 1001 Delegierten erwartet. Anschließend stellt sich Merkel zum achten Mal zur Wahl als Parteivorsitzende. Die 60-Jährige führt die CDU seit April 2000. Bei ihrer vorigen Wiederwahl hatte sie mit 97,9 Prozent ihr bestes Ergebnis erhalten.

Von Dieter Wonka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bundesparteitag in Köln
Angela Merkel ist zum achten Mal in Folge zur CDU-Vorsitzenden gewählt worden.

Angela Merkel ist zum achten Mal in Folge zur CDU-Vorsitzenden gewählt worden. Die Kanzlerin erhielt auf dem Bundesparteitag in Köln 96,7 Prozent der Stimmen und damit ihr bisher zweitbestes Ergebnis.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt
Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.