Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Erneut Demonstration gegen Internet-Steuer
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Erneut Demonstration gegen Internet-Steuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:24 28.10.2014
Tausende Menschen gehen in Ungarn gegen die Internetsteuer auf die Straße. Quelle: dpa
Anzeige
Budapest

Die Kundgebungsteilnehmer riefen "Wir lassen das nicht zu!" und verlangten die Rücknahme eines Gesetzes, das die Besteuerung des Datenverkehrs im Internet ab 2015 vorsieht. Bereits am Sonntag hatte eine große Menschenmenge gegen die neue Abgabe demonstriert. Wenige Stunden vor der Kundgebung am Dienstag hatte im Budapester Parlament die Debatte über die Steuergesetze begonnen. Der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Andras Tallai, hatte die neue Steuer mit der "gerechten Lastenverteilung" begründet. Oppositionsredner kritisierten die zu erwartenden negativen Auswirkungen der Steuer auf die Verbreitung der digitalen Kultur in Ungarn.

In Brüssel bezeichnete ein Sprecher der EU-Kommissarin für Digitalisierung, Neelie Kroes, die ungarische Internet-Steuer als "nicht hinnehmbar". Den Plänen zufolge soll sie umgerechnet 49 Euro-Cent pro Gigabyte betragen. Durch eine "Deckelung" soll bei Privatpersonen die Summe von 2,30 Euro nicht überschritten werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Terrormiliz will Kobane isolieren. In einem Video weist die IS westliche Berichte über Kobane zurück. Welches Ziel verfolgt die Propaganada der Terroristen?

28.10.2014
Deutschland / Welt Regierungschef plant Internetsteuer - Koppelt sich Ungarn langsam vom Westen ab?

Die neue Internet-Steuer erzürnt die digitale Generation. Doch der autoritäre Kurs von Regierungschef Orban stößt auch die EU- und Nato- Verbündeten vor den Kopf. Parlamentspräsident Köver denkt schon laut darüber nach, wie Ungarn aus den West-Bündnissen "rauskommen" könne.

28.10.2014

Der künftige EU-Internet-Kommissar Günther Oettinger will ein europäisches Urheberrecht und eine Abgabe auf geistiges Eigentum einführen. Diese müsse dann nicht nur von europäischen Nutzern, sondern auch von US-Unternehmen wie Google entrichtet werden.

28.10.2014
Anzeige