Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Erste Festnahmen nach Anschlag in Tunesien

Minister teilt mit Erste Festnahmen nach Anschlag in Tunesien

Erster Fahndungserfolg in Tunesien: Nach dem Anschlag auf ein Strandhotel in Sousse mit 38 Toten hat die Regierung erste Festnahmen bekannt gegeben. Eine "erste Gruppe" sei gefasst worden, "eine bedeutende Anzahl von Menschen aus dem Netzwerk", das hinter dem Täter gestanden habe.

Voriger Artikel
De Maizière zu Solidaritätsbesuch in Tunesien
Nächster Artikel
"Nimm Bargeld mit!"

Nach dem Anschlag von Sousse hat die tunesische Polizei erste Komplizen verhaftet.

Quelle: dpa

Das teilte der tunesische Innenminister Najem Gharsalli am Montag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinen Kollegen aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Zu dem Anschlag am Freitag am Strand in Port El Kantaoui nahe Sousse hatte sich die Extremistenorganisation Islamischer Staat (IS) bekannt.

afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach Terroranschlag
Seit dem Urteil patroullieren Sicherheitskräfte am Strand von Sousse.

Drei Tage nach dem Terroranschlag mit 38 Toten in Tunesien ist Bundesinnenminister Thomas de Maizière zu einem Solidaritätsbesuch in das nordafrikanische Land gereist. Am Montag besuchte er das Strandhotel „Imperial Marhaba“ in Sousse. Dort waren am Freitag 38 Menschen ums Leben gekommen.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt
Kleiner Parteitag der CDU in Niedersachsen

Nach der SPD hat nun auch die CDU in Niedersachsen den Koalitionsvertrag angenommen. Bei einem kleinen Parteitag haben die Christdemokraten in Hannover darüber entschieden. Damit ist der Weg für eine Große Koalition in Niedersachsen frei.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr