Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Europol warnt vor neuen Terror-Anschlägen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Europol warnt vor neuen Terror-Anschlägen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 25.01.2016
Ein Jahr nach dem Anschlag auf die Redaktion der Satire-Zeitschrift Charlie Hebdo haben Menschen in Paris den Toten gedacht. Quelle: dpa
Anzeige
Amsterdam

Anschläge seien nun international ausgerichtet und würden von Spezialkräften ausgeführt. Europol zitiert in einem Bericht Informationen von Geheimdiensten, wonach der IS eine spezielle Kommandostruktur für Anschläge im Ausland entwickelt habe. Der IS könne jederzeit zuschlagen - gegen fast jedes gewählte Ziel, heißt es in dem Bericht. Anschläge etwa auf Nuklearanlagen oder Bahnhöfe seien zur Zeit weniger  wahrscheinlich. Die Terrormiliz habe eher „softe Ziele“ im Visier, wie bei den Anschlägen von Paris.

Angesichts der zunehmenden Bedrohung durch den IS hat das neue Anti-Terrorismus-Zentrum von Europol am Montag offiziell seine Arbeit aufgenommen. Es soll sich vorwiegend auf die Identifizierung von rund 5000 ausländischen Kämpfern des IS konzentrieren und Propaganda aus dem Internet bekämpfen. Bei der Behörde in Den Haag sollen Ermittlungen nationaler Polizeidienste koordiniert werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SPD, Grüne und die Linke lassen an Julia Klöckners Vorstoß zu stärkeren nationalen Maßnahmen in der Flüchtlingspolitik kein gutes Haar. Die CSU lobt die Initiative der CDU-Landesvorsitzenden. Rückt Klöckner von Kanzlerin Merkel ab?

25.01.2016

Der konservative Politiker Marcelo Rebelo de Sousa ist gleich in der ersten Runde zum neuen Staatsoberhaupt von Portugal gewählt worden. Bei der Präsidentenwahl kam der 67-jährige am Sonntag auf gut 52 Prozent, wie die Wahlbehörde CNE nach Auszählung von rund 99 Prozent aller Stimmen mitteilte.

24.01.2016

Klappt der Start der Terminservicestellen der Kassen-Ärzte oder nicht? Die Krankenkassen sind gespannt. Patientenschützer sprechen von Wirrwarr bei den zuständigen regionalen Kassenärztlichen Vereinigungen.

24.01.2016
Anzeige