Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Ex-RAF-Terroristin Birgit Hogefeld kommt frei

Strafe verbüßt Ex-RAF-Terroristin Birgit Hogefeld kommt frei

Die wegen mehrfachen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilte RAF-Terroristin Birgit Hogefeld kommt auf freien Fuß. Sie habe im Juni 18 Jahre ihrer Strafe verbüßt und werde im Laufe der kommenden Wochen aus dem Gefängnis entlassen.

Voriger Artikel
Guttenberg will ins Ausland gehen
Nächster Artikel
Guttenberg schreibt Deutschland ab

Die RAF-Terroristin Birgit Hogefeld kommt frei.

Quelle: dpa

Frankfurt am Main. Das teilte das Oberlandesgericht Frankfurt am Freitag mit. Die Reststrafe wird zur Bewährung ausgesetzt. Hogefeld war nach einer Schießerei im Juni 1993 in Bad Kleinen festgenommen worden. Seit 2009 ist die 54-Jährige als Freigängerin im offenen Vollzug.

Der 4. Strafsenat des OLG habe in seiner Entscheidung berücksichtigt, „dass sich die Verurteilte in deutlicher Form von der RAF losgesagt und ihrerseits die persönliche Verantwortung für die von der damaligen RAF begangenen Straftaten übernommen hat“, heißt es in der Mitteilung. Der Senat habe sich nach Anhörung des Generalbundesanwalts und umfassender Abwägung aller Faktoren sowie einer persönlichen Anhörung der Verurteilten entschieden. Hogefeld hatte den Antrag gestellt, die Reststrafe zur Bewährung auszusetzen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
RAF-Verfahren
Foto: Die ehemalige RAF-Terroristin Verena Becker muss sich vor Gericht zu den Vorfällen im Jahr 1977 äußern.

Das Verfahren gegen Verena Becker zeigt: Bei der Aufklärung der RAF-Geschichte stößt die Strafjustiz an ihre Grenzen. Nebenkläger Michael Buback kämpft bis zum letzten Moment um die Wahrheit.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt
Parteitag der Grünen in Göttingen August 2017

Beim dreitägigen Parteitag in Göttingen wählten die Grünen Anja Piel als Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im Oktober 2017.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr