Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Explosionen bei weiterer Razzia in Brüssel
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Explosionen bei weiterer Razzia in Brüssel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 25.03.2016
Bei einer weiteren Razzia in Brüssel soll ein Verdächtiger festgenommen worden sein. Quelle: dpa
Anzeige
Brüssel

Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben am Freitag erneut ein Haus in Brüssel durchsucht. Bei der Razzia im Stadtteil Schaerbeek habe es zwei Explosionen gegeben, berichtete der öffentlich-rechtliche Sender RTBF. Ein Verdächtiger sei festgenommen worden. Zunächst gab es keine Bestätigung dafür, dass die Aktion mit den Terroranschlägen in Brüssel am Dienstag zusammenhing. Die Polizei habe Anwohner aufgefordert, in den Wohnungen zu bleiben. Die Umgebung sei abgeriegelt worden, schwerbewaffnete und maskierte Kräfte sowie Armeefahrzeuge seien im Einsatz, berichtete die Nachrichtenagentur Belga.

Ermittler hatten RTBF zufolge bereits am Freitagmorgen einen weiteren Verdächtigen in der Gemeinde Forest festgenommen. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es zunächst nicht. Auch in der Nacht habe es Razzien unter anderem in Schaerbeek gegeben, bei denen insgesamt sechs Verdächtige festgenommen worden seien. Die Razzien sollen in Verbindung mit den Anschlägen am Brüsseler Flughafen sowie in einer Metro gestanden haben, bei denen insgesamt 31 Menschen ums Leben gekommen und rund 300 weitere verletzt wurden. Laut Staatsanwaltschaft soll im Laufe des Freitags entschieden werden, ob gegen die Verdächtigen Haftbefehl erlassen wird. Über die Identität der Festgenommenen wurde zunächst nichts bekannt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema
Deutschland / Welt Verbindung zu Anschlägen in Brüssel - Zwei Terrorverdächtige in Deutschland gefasst

Nach den Anschlägen in Brüssel hat es laut Medienberichten auch in Deutschland Festnahmen gegeben. Nach nicht näher bezeichneten Informationen des "Spiegel" griff die Polizei je einen Mann im Großraum Gießen und im Raum Düsseldorf auf, bei denen es Verbindungen zu einem der Brüsseler Attentäter geben soll.

25.03.2016

Brüssel kommt nach den blutigen Anschlägen nicht zur Ruhe: Im Zusammenhang mit den Anschlägen  sind am Donnerstagabend in der belgischen Hauptstadt sechs Menschen festgenommen worden. Im Laufe des Freitags werde über Haftbefehle entschieden, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Brüssel mit.

25.03.2016

Die französischen Sicherheitskräfte haben nach Angaben von Innenminister Bernard Cazeneuve durch die Festnahme eines Terrorverdächtigen in Frankreich ein neues Attentat verhindert. Der Festgenommene soll nach Medienberichten Verbindungen zum mutmaßlichen Planer der Pariser Anschläge vom November gehabt haben.

25.03.2016
Deutschland / Welt Verbindung zu Anschlägen in Brüssel - Zwei Terrorverdächtige in Deutschland gefasst

Nach den Anschlägen in Brüssel hat es laut Medienberichten auch in Deutschland Festnahmen gegeben. Nach nicht näher bezeichneten Informationen des "Spiegel" griff die Polizei je einen Mann im Großraum Gießen und im Raum Düsseldorf auf, bei denen es Verbindungen zu einem der Brüsseler Attentäter geben soll.

25.03.2016

Ein junger Mann aus Hamburg reist nach Syrien, um für den IS zu kämpfen. Aber die Terrormiliz ist nicht das, was er sich vorgestellt hat. Enttäuscht warnt er seine Freunde zuhause: "Du kannst dir gleich 'ne Pistole nehmen und in den Kopf schießen." Jetzt ist er tot.

25.03.2016

Brüssel kommt nach den blutigen Anschlägen nicht zur Ruhe: Im Zusammenhang mit den Anschlägen  sind am Donnerstagabend in der belgischen Hauptstadt sechs Menschen festgenommen worden. Im Laufe des Freitags werde über Haftbefehle entschieden, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Brüssel mit.

25.03.2016
Anzeige