Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Lindner will Mindestlohn für Flüchtlinge lockern

Arbeitsmarktpolitik Lindner will Mindestlohn für Flüchtlinge lockern

FDP-Chef Christian Lindner will den Mindestlohn für Flüchtlinge aufweichen. Ziel sei es, dadurch vor allem junge ausländische Männer schneller als bislang in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren.

Voriger Artikel
Ungarn schließt um Mitternacht Grenze zu Kroatien
Nächster Artikel
Merkel fordert schnellere Abschiebungen

FDP-Chef Christian Lindner.

Quelle: dpa

Berlin. Wichtig seien weniger Bürokratie und das Aussetzen der Mindestlohnverpflichtung für mindestens die ersten sechs Monate der beruflichen Tätigkeit, sagte FDP-Chef Lindner dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), dem auch diese Zeitung angehört. Lindner warf Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) vor, Flüchtlinge als Langzeitarbeitslose einordnen zu wollen, „um dann durch die Hintertür den Mindestlohn aussetzen zu können“. Das zeige, wie sehr Nahles „den Arbeitsmarkt verrammelt und bürokratisiert hat“, erklärte der FDP-Chef weiter.

r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
So hat sich Rot-Grün in Niedersachsen geschlagen

Welche im Koalitionsvertrag festgelegten Ziele hat die rot-grüne Landesregierung in Niedersachsen erreicht? Ein Überblick.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr