Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Lindner will Mindestlohn für Flüchtlinge lockern

Arbeitsmarktpolitik Lindner will Mindestlohn für Flüchtlinge lockern

FDP-Chef Christian Lindner will den Mindestlohn für Flüchtlinge aufweichen. Ziel sei es, dadurch vor allem junge ausländische Männer schneller als bislang in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren.

Voriger Artikel
Ungarn schließt um Mitternacht Grenze zu Kroatien
Nächster Artikel
Merkel fordert schnellere Abschiebungen

FDP-Chef Christian Lindner.

Quelle: dpa

Berlin. Wichtig seien weniger Bürokratie und das Aussetzen der Mindestlohnverpflichtung für mindestens die ersten sechs Monate der beruflichen Tätigkeit, sagte FDP-Chef Lindner dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), dem auch diese Zeitung angehört. Lindner warf Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) vor, Flüchtlinge als Langzeitarbeitslose einordnen zu wollen, „um dann durch die Hintertür den Mindestlohn aussetzen zu können“. Das zeige, wie sehr Nahles „den Arbeitsmarkt verrammelt und bürokratisiert hat“, erklärte der FDP-Chef weiter.

r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
Das neue Regierungskabinett in Niedersachsen

Niedersachsen wird in Zukunft von einer Großen Koalition regiert. Diese Personen sollen Minister werden. 

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr