Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Petry will Asylbewerber auf Inseln bringen lassen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Petry will Asylbewerber auf Inseln bringen lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 13.08.2016
Will Flüchtlinge auf Inseln bringen lassen: Frauke Petry. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry will abgelehnte Asylbewerber auf Inseln außerhalb Europas unterbringen lassen. In einem Interview mit "Bild.de" forderte sie, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in eine "Rückwanderungsbehörde" umzuwandeln. "Diese bringt dann die illegalen Migranten und abgelehnten Asylbewerber auf zwei von der UN geschützten Inseln außerhalb Europas unter." Dabei sollten allein reisende Männer von Frauen beziehungsweise Familien getrennt werden. "Das ist kostengünstiger und vor allem für die Frauen sicherer als die aktuelle Praxis."

Die "Rückwanderungsbehörde" solle dafür sorgen, "dass alle illegal Eingereisten dieses Land möglichst schnell wieder verlassen", sagte die Chefin der rechtspopulistischen Partei. Nötig seien auch eine Abkehr vom Flüchtlingsabkommen der EU mit der Türkei und Abschiebungen im großen Stil. "Bislang gab es 2016 gerade mal 13 743 Abschiebungen, das ist lächerlich angesichts hunderttausender illegaler Migranten, die in Deutschland sind."

Australien unterhält auf der Pazifikinsel Nauru und auf der Insel Manus in Papua-Neuguinea Lager für Asylsuchende, die versuchen, per Boot nach Australien zu gelangen und auf offenem Meer abgefangen werden. Menschenrechtler haben kürzlich die Misshandlung von Flüchtlingen in diesen Lagern kritisiert.

dpa

Berlin erinnert an die Opfer des Mauerbaus vor 55 Jahren. In der zentralen Gedenkstätte an der Bernauer Straße wird der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) am Samstag einen Kranz niederlegen. Zuvor gibt es eine Andacht in der Kapelle der Versöhnung auf dem früheren Todesstreifen.

13.08.2016

Mehr als zwei Monate kämpft ein Bündnis unter Führung der Kurden gegen den IS in Manbidsch. Nach heftigen Gefechten tritt die Terrormiliz mit Tausenden Kämpfern den Rückzug an – und benutzt dabei offenbar Bewohner der Stadt als menschliche Schutzschilde.

12.08.2016
Deutschland / Welt Wieder muss ein Vertrauter gehen - Putin trennt sich von Stabschef Iwanow

Wladimir Putin trennt sich oft von alten Freunden, doch vor zwei wichtigen Wahlen mehren sich die Fälle. Nun muss Stabschef Iwanow gehen. Neue Leute kommen ans Ruder: Jung, ohne Hausmacht und vollständig von Putin abhängig.

12.08.2016
Anzeige