Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Cameron-Nachfolge soll bis September klar sein
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Cameron-Nachfolge soll bis September klar sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 27.06.2016
Die Nachfolge des britischen Premierministers und Chefs der konservativen Tories, David Cameron, soll nach Parteiangaben bis zum 2. September stehen. Quelle: EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA
Anzeige
London

Das Parteigremium ist für die Wahl des Vorsitzenden zuständig und empfahl am Montag, dass das Prozedere schon kommende Woche beginnen und "spätestens am 2. September" abgeschlossen sein solle. Es sei aber auch möglich, dass die Wahl früher abgeschlossen sein werde. Zwar muss der Parteivorstand diesem Vorschlag noch zustimmen. Aber das 1922-Komitee ist ein Ausschuss konservativer Parlamentarier, der traditionell großen Einfluss in der Tory-Partei hat.

Damit beschleunigen die britischen Konservativen den Prozess zur Findung einer neuen Spitze ihrer Partei und der Regierung. Cameron hatte nach dem Nein der Briten zu einem Verbleib ihres Landes in der Europäischen Union (EU) seinen Rücktritt bis Oktober angekündigt und erklärt, eine formale Austrittserklärung obliege dann seinem Nachfolger.

Die EU-Spitzen drängen nach dem Ausgang des Brexit-Referendums dagegen auf ein schnelles Verfahren.

dpa/RND

Die Vorwürfe sind stark, die Schilderungen ausführlich: Eine Gruppe von Menschenrechtlern und Politikern in Deutschland hat Erdogan und andere türkische Offizielle wegen Kriegsverbrechen angezeigt.

27.06.2016

Bisher wollte keine Partei mit Mariano Rajoy koalieren. Der spanische Ministerpräsident hofft, dass dies nun anders wird, denn er geht gestärkt aus der Neuwahl hervor. Spaniens Wähler hatten nach dem Brexit auf Stabilität gesetzt.

27.06.2016

Die türkische Regierung stimmt dem Besuch der Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) bei den Bundeswehrsoldaten auf der türkischen Basis Incirlik zu. "Die deutsche Verteidigungsministerin kann Incirlik problemlos besuchen", sagte Ministerpräsident Binali Yildirim am Montag in Ankara.

27.06.2016
Anzeige