Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gabriel rechtfertigt Umgang mit Griechenland

ZDF-Sommerinterview Gabriel rechtfertigt Umgang mit Griechenland

Vizekanzler Sigmar Gabriel hat Kritik an der Verhandlungslinie der Bundesregierung gegenüber Griechenland zurückgewiesen. Einen "Grexit" auf Zeit will der SPD-Politiker aber nur dann mittragen, "wenn die Griechen das selbst wollen".

Voriger Artikel
Tsipras versucht es jetzt ohne Abweichler
Nächster Artikel
IS-Terrorist tötet mindestens 120 Iraker

Vizekanzler Sigmar Gabriel steht dem ZDF im Sommerinterview Rede und Antwort.

Quelle: dpa

Berlin. "Dass wir jetzt einfach sozusagen ins Risiko gehen, ohne dass wir von Griechenland verlangen, dass das Land sich verändert, diese Forderung (...) finde ich nicht richtig", sagte der SPD-Chef im ZDF-Sommerinterview, aus dem die "heute"-Sendung am Samstagabend Ausschnitte zeigte.

"Weil dann müssten wir es in Italien, Spanien, Portugal genau so machen", begründete Gabriel die Haltung der Bundesregierung. "Das könnte die Eurozone nicht überleben."

Zugleich erneuerte Gabriel seine Kritik an Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und dessen Vorstoß eines vorübergehenden Ausstiegs Griechenlands aus dem Euro. "Diesen Vorschlag als deutschen Vorschlag einzubringen, war aus meiner Sicht nicht vernünftig", sagte Gabriel. Das hätte man "anders machen müssen."

Schäuble habe gewusst, so Gabriel, "dass wir in der Sozialdemokratie nur für einen einzigen Fall bereit sind, über ein Aussteigen Griechenlands aus der Eurozone zu reden", nämlich dann, "wenn die Griechen das selbst wollen."

Sommerinterview im TV

Das komplette Interview mit Sigmar Gabriel wird am Sonntag, 19. Juli, in der ZDF-Sendung "Berlin direkt" (19.10 Uhr) ausgestrahlt. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neue Regierung in Athen
Foto: Der griechische Präsident Prokopis Pavlopoulos (links) redet mit Premierminister Alexis Tsipras während der Vereidigung der neuen Minister.

Die Kritiker aus den eigenen Reihen sind weg, der griechische Ministerpräsident hat eine neue Regierungsmannschaft. Schon in der kommenden Woche stehen die nächsten Reformen an. Der ehemalige Finanzminister Varoufakis spricht von "Kapitulation".

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.