Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Gericht erlaubt Hogesa-Demo in Köln
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Gericht erlaubt Hogesa-Demo in Köln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 21.10.2015
Vor einem Jahr hatten sich Anhänger der Gruppe "Hooligans gegen Salafisten" (Hogesa) Straßenschlachten mit der Polizei geliefert. Quelle: Caroline Seidel
Anzeige
Köln/Münster

Laut der Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts dürfen die Teilnehmer an diesem Sonntag zwar nicht wie geplant durch die Kölner Innenstadt ziehen, aber eine Kundgebung an einem festen Ort abhalten. Vor einem Jahr hatten sich Anhänger der Gruppe "Hooligans gegen Salafisten" (Hogesa) Straßenschlachten mit der Polizei geliefert. Rund 50 Beamte wurden verletzt. Der OVG-Beschluss ist nicht anfechtbar.

Zur Galerie
In Köln sind tausende selbsternannte "Hooligans" auf die Straße gegangen um gegen Salafisten zu demonstrieren. Sie lieferten sich handfeste Auseinandersetzungen mit der Polizei.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Bundesregierung wird der Einsatz von Transall-Flugzeugen der Bundeswehr zur raschen Abschiebung abgelehnter Asylbewerber diskutiert. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hält eine Beteiligung der Bundeswehr an der Abschiebung grundsätzlich für denkbar.

21.10.2015

Nach dem Machtwechsel in Kanada fordert die SPD-Linke sofortige Neuverhandlungen über das CETA-Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada. 

20.10.2015

Das Klima wird rauer: Immer öfter werden Bürgermeister und Landräte wegen ihres Einsatzes für Flüchtlinge von Gegnern massiv attackiert. Auch in Hannover und Niedersachsen werden Politiker bedroht. Nicht alle halten dem Druck stand – und treten von ihrem Amt sogar zurück. 

Klaus Wallbaum 23.10.2015
Anzeige