Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Gewalttätige Ausschreitungen in Athen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Gewalttätige Ausschreitungen in Athen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 28.06.2011
Griechen demonstrieren vor dem Parlament in Athen gegen das Sparpaket. Quelle: dpa
Anzeige
Athen

Bei den Demonstrationen gegen den Sparkurs der griechischen Regierung ist es am Dienstag erneut zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen. Vermummte griffen die Polizei mit Flaschen und Steinen an. Die Polizei setzte Tränengas ein, um die Randalierer auseinander zu treiben. Zuvor war es zu Zusammenstößen zwischen Rechtsextremisten und Linksautonomen gekommen, wie Augenzeugen berichteten. Tausende friedliche Demonstranten flüchteten von dem Platz vor dem Parlament.

jhe/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einheitlicher Steuersatz von 25 Prozent und das Ende aller Abschreibungen: Der Finanzexperte Paul Kirchhof schlägt ein dünnes Gesetz mit 146 Paragrafen vor. Aus CDU und FDP kommt Zustimmung. Kirchhof hatte 2005 noch viel Häme für seine Ideen einstecken müssen.

28.06.2011

Das Bundesverfassungsgericht hatte bereits im Mai die Regelungen zur Sicherungsverwahrung für verfassungswidrig erklärt. Nun hat das Gericht die Verwahrung von Straftätern weiter beschränkt. Etliche Verurteilte dürfen demnach auf eine Freilassung hoffen.

28.06.2011

Einen 48-stündigen Streik haben am Dienstag die Gewerkschaften in Griechenland begonnen – damit wollen die Griechen gegen das Sparpaket demonstrieren, über das am Mittwoch abgestimmt wird.

28.06.2011
Anzeige