Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Schweizer lehnen Anti-Ausländer-Initiative ab

Volksabstimmung Schweizer lehnen Anti-Ausländer-Initiative ab

Die Schweizer haben nach einer ersten Einschätzung der Demoskopen eine Verschärfung des Ausländerrechts abgelehnt. Es zeichne sich ein Nein zur sogenannten Durchsetzungsinitiative ab, sagte Claude Longchamp vom Forschungsinstitut gfs.bern im Schweizer Fernsehen SRF.

Voriger Artikel
Steinmeier für Dialog im syrischen Bürgerkrieg
Nächster Artikel
Schweizer gegen Verschärfung des Ausländerrechts

Die Schweizer stimmt heute über ein neues Ausländerrecht ab.

Quelle: dpa

Bern . Die rechtspopulistische Schweizerische Volkspartei (SVP) wollte bei der Volksabstimmung erreichen, dass kriminelle Ausländer künftig automatisch - ohne richterlichen Ermessensspielraum und ohne Härtefallklausel - nach Verbüßung ihrer Strafe für bis zu 20 Jahre des Landes verwiesen werden. Zu den ausweisungswürdigen Delikten zählten auch minder schwere Straftaten. Bei einem Nein würde ein ebenfalls scharfes Ausländerrecht umgesetzt, das aber die Mitsprache der Richter sowie die Einzelfallprüfung bei der Frage einer Ausweisung nicht aushebelt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
Sommerfest der niedersächsischen Landesvertretung in Berlin

Beim Sommerfest der Landesregierung in Berlin feierten 3000 Gäste mit Unternehmern, Prominenten, politischen Freunden - und politischen Gegnern. 

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr