Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Graffiti des toten Flüchtlingsjungen zerstört
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Graffiti des toten Flüchtlingsjungen zerstört
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:21 22.06.2016
Das Graffiti des ertrunken Aylan wurde mit der Aussage "Grenzen retten Leben" übermalt. Quelle: Andreas Arnold/dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

Über Gesicht und Oberkörper sind die Parolen "Grenzen retten Leben" und klein darunter "Fuck Antifa" gesprayt. Fotos des syrischen Jungen, dessen Leiche an den Strand von Bodrum in der Türkei angespült wurde, gingen im September vergangenen Jahres um die Welt. Die Künstler Oguz Sen und Justus Becker hatten das 20 mal 6 Meter große Bild angefertigt, um die Flüchtlingspolitik der EU zu kritisieren.

Die Frankfurter Polizei ermittele derzeit in alle Richtungen und prüfe die Einleitung eines Strafverfahrens, sagte Sprecherin Virginie Wegner am Mittwoch. Bisher gebe es keine Hinweise, die Polizei suche nach Zeugen. Die Künstler wollen das Graffiti wiederherstellen und sammeln dafür Spenden.

dpa/RND

Deutschland / Welt Eingriff in Grundrechte befürchtet - Grüne kritisieren Anti-Terror-Paket

Die Grünen im Bundestag kritisieren das von der großen Koalition geplante Anti-Terror-Paket als gefährlich für die Bürgerrechte.

22.06.2016

Ein Amt, eine Wahl, zwei Kandidaten: Was sagen eigentlich die Anhänger von Hillary Clinton und Donald Trump? Warum sollte ihr Kandidat der nächste US-Präsident werden? Unser US-Korrespondent Stefan Koch hat nachgefragt – und ehrliche Antworten erhalten

22.06.2016

Im Bürgerkriegsland Jemen kommt ein Deutscher wieder auf freien Fuß. Berlin bedankt sich beim Nachbarland Oman. Die Hintergründe liegen im Dunkeln.

22.06.2016
Anzeige