Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Regierungschef Tsipras erklärt Rücktritt

Griechenland Regierungschef Tsipras erklärt Rücktritt

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat am Donnerstag seinen Rücktritt erklärt. Dies teilte er am Abend in einer Ansprache im griechischen Fernsehen mit.

Voriger Artikel
Alexis Tsipras will Neuwahlen erzwingen
Nächster Artikel
Nordkoreas Armee in "Quasi-Kriegszustand" versetzt

Athen. Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras tritt zurück. Noch am Donnerstagabend werde er das Regierungsmandat an Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos zurückgeben, sagte der Linkspolitiker in einer Fernsehansprache. Damit wolle er den Weg für zügige Neuwahlen ebnen.

Es gilt als sicher, dass die Parlamentswahlen am 20. September stattfinden werden. Tsipras selbst nannte kein Datum, weil der Beschluss vom Staatspräsidenten gefasst werden muss.

Tsipras sagte, jetzt wo das neue Hilfspaket unter Dach und Fach sei, brauche er ein neues «starkes Mandat» der Bürger, damit er demnächst Verhandlungen über eine Umstrukturierung des griechischen Schuldenbergs führen könne. Die Verantwortung für den Rücktritt tragen nach seinen Worten diejenigen Abgeordneten seines Linksbündnisses Syriza, die in den vergangenen Wochen gegen die Entscheidungen seiner Regierung in der Finanzkrise gestimmt haben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neue Bewegung
Foto: Der Anführer des bisherigen linken Flügels der Syriza-Partei, Panagiotis Lafazanis, wird Anführer der neuen Bewegung sein, die sich von der Partei abgespaltet hat.

Im griechischen Parlament haben sich am Freitag 25 Abgeordnete des linken Flügels von der bislang regierenden Syriza Partei abgetrennt und eine eigenständige Parlamentsgruppe gebildet. Chef der Gruppe werde der Anführer des bisherigen linken Flügels der Syriza-Partei, Panagiotis Lafazanis, sein.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.