Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Haitis Ex-Präsident „Baby Doc“ Duvalier tot
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Haitis Ex-Präsident „Baby Doc“ Duvalier tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 04.10.2014
Ex-Diktator Jean-Claude Duvalier – hier bei seiner Rückkehr nach Haiti – ist am Sonnabend nach einer Herzattacke gestorben. Quelle: afp
Anzeige
Port-au-Prince

Wie die haitianische Gesundheitsministerin Florence Guillaume Duperval mitteilte, starb der 63-Jährige am Samstag an einer Herzattacke. Duvalier alias "Baby Doc" war in Haiti von 1971 bis 1986 an der Macht. Er führte nach dem Tod seines Vaters François Duvalier ("Papa Doc") dessen Schreckensherrschaft in dem Karibikstaat fort. Im Jahr 1986 wurde Duvalier durch einen Volksaufstand gestürzt.

2011 kehrte der ehemalige Diktator nach 25 Jahren im französischen Exil nach Haiti zurück. Seitdem musste er sich vor der Justiz seines Landes verantworten. Duvalier wurden Verbrechen gegen die Menschlichkeit, illegale Verhaftungen, Folter, politisch motivierte Morde und Korruption zur Last belegt.

afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die immer brüchiger werdende Waffenruhe im Osten der Ukraine soll auch aus der Luft überwacht werden. Deutschland bereitet sich auf einen Drohnen-Einsatz vor. Erst müssten aber noch schwierige Fragen geklärt werden, heißt es in Berlin.

04.10.2014

Der NSA-Ausschuss versucht seit Monaten, Licht in die Zusammenarbeit deutscher und amerikanischer Nachrichtendienste zu bringen. Aus geheimen Unterlagen soll nun hervorgehen: Der BND leitete der NSA jahrelang auch Daten deutscher Bürger zu - quasi aus Versehen.

04.10.2014

Mafia-Schläger, Übergriffe und Verletzte: Die Gewalt von Protestgegnern gegen prodemokratische Demonstranten verschärft die Spannungen in Hongkong. Wer steckt dahinter?

04.10.2014
Anzeige