Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Hamburgs Vizebürgermeisterin sexuell belästigt

Anzeige erstattet Hamburgs Vizebürgermeisterin sexuell belästigt

Die Grünen-Politikerin Katharina Fegebank wurde laut Medienberichten beim Sommerfest der Hamburger Landesvertretung von einem Mann sexuell belästigt. Die 39-Jährige erstattete Anzeige bei der Polizei.

Voriger Artikel
Bundeswehr bildet Flüchtlinge aus Syrien aus
Nächster Artikel
Rousseff-Absetzung führt zu Spannungen

Hamburg Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank wurde bei einer Dienstfeier in Berlin unsittlich berührt.

Quelle: dpa

Berlin. Die Dienstfeier der Hamburger Landesvertretung in Berlin endete für Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne) mit einem sehr unangenehmen Ereignis: Nach Medienberichten wurde die 39-Jährige von einem Mann mehrfach unsittlich berührt. Fegebank habe Anzeige erstattet, berichten die Online-Ausgaben des "Hamburger Abendblatts" und der "Bild"-Zeitung.

Ein alkoholisierter, etwa 30 Jahre alter Mann soll Fegebank bei dem Fest in der Nacht zu Mittwoch beim Tanzen und beim Verlassen der Tanzfläche unsittlich angefasst haben. Fegebank rief demnach Sicherheitskräfte, die den Mann der Polizei übergaben.

Fegebank erstattete Anzeige

"Ich habe Anzeige erstattet. Der Rest ist Sache der Polizei", sagte Fegebank dem "Hamburger Abendblatt." Der "Bild"-Zeitung sagte die 39-Jährige: "Das war ein sehr unschönes Erlebnis für mich, leider am Ende eines wirklich schönen Abends." Nach den Berichten soll der Mann mindestens eine weitere Frau auf der Feier mit rund 3000 Gästen begrapscht haben. Über seine Identität war demnach zunächst nichts bekannt.

Die Grünen-Poltikerin ist seit April 2015 Vizebürgermeisterin von Hamburg und Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung. Beim Sommerfest der Hamburger Landesvertretung in Berlin waren mehr als 3000 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur geladen, darunter auch Bürgermeister Olaf Scholz und Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (beide SPD).

dpa/RND/mat

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
Stühlerücken in der niedersächsischen Politik

Wer spielt welche Rolle im neuen Landtag? Einige Personalien zeichnen sich schon ab.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr