Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Heftige Kämpfe um syrischen Militärflughafen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Heftige Kämpfe um syrischen Militärflughafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:57 22.08.2014
IS-Kämpfer versuchen die letzte Stellung im Osten einzunehmen. Quelle: Reuters
Anzeige
Al-Rakka

Dutzende Extremisten seien verletzt worden, meldete die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Freitag. Die syrische Armee habe Verstärkungen in das Kampfgebiet geschickt.
IS-Kämpfer versuchen seit Tagen, den Flughafen Al-Tabka einzunehmen. Er ist die letzte Bastion des Regimes in der ostsyrischen Provinz Al-Rakka. Sollten die IS-Kämpfer den Flughafen erobern, könnten sie die Region unbehelligt beherrschen. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana hatte am Donnerstag Meldungen zurückgewiesen, die Sunnitenmiliz sei bereits auf das Flughafengelände vorgerungen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Nach Angaben von Menschenrechtlern soll die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) mindestens 4000 Gefangene in Syrien in ihrer Gewalt haben. Rund 20 Gefangene sollen Amerikaner und Europäer sein. Laut "Guardian" sind ein Däne und zwei Italienerinnen in der Hand der IS.

21.08.2014

Bislang waren die Gräueltaten der Islamisten im Irak für viele Bürger der westlichen Welt weit weg. Die erste direkte Botschaft der IS an die US-amerikanische Regierung wühlt jetzt die internationale Politik auf. Noch am Mittwochabend will sich US-Präsident Obama zu den Geschehnissen äußern.

20.08.2014

Die Bundeswehr fliegt tonnenweise Lebensmittel und Medikamente in den Nordirak. Doch die von Islamisten bedrohten Kurden wünschen sich auch Waffen aus Deutschland. Ein Vorgänger Steinmeiers hat dafür großes Verständnis.

17.08.2014
Deutschland / Welt Waffen gegen den „Wahnsinn - Wie Merkels Tabubruch ablief

Die Bundesregierung bereitet Waffenlieferungen in den Irak für den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vor. Überraschend, denn lange hatte die Politik gezögert. Doch wie kam es zum plötzlichen Umdenken?

24.08.2014

Wann kommen die Kämpfer vom Islamischen Staat? Kann man ihren Waffen standhalten? Die Peschmerga zwischen traditionellem Stolz und neuen Sorgen.

24.08.2014

Neuer Regierungschef der Türkei soll der bisherige Außenminister Ahmet Davutoglu werden. Er löst Tayyip Erdogan ab, der zum Präsidenten des Landes gewählt worden ist.

21.08.2014
Anzeige