Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Heil möchte Debatte über solidarisches Grundeinkommen führen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Heil möchte Debatte über solidarisches Grundeinkommen führen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:41 28.03.2018
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD). Quelle: dpa
Berlin

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zeigt sich offen für Gespräche über eine Abschaffung von Hartz IV und die Einführung eines solidarischen Grundeinkommens. „Das ist eine notwendige Debatte, die wir führen werden“, sagte der SPD-Politiker der „Bild“-Zeitung“. „Ich setze dabei auf konkrete und machbare Lösungen, die der Lebensrealität der Menschen entsprechen.“

Die Debatte war von Berlins Regierungschef Michael Müller (SPD) angestoßen worden. Er hatte ein „solidarisches Grundeinkommen“ für Langzeitarbeitslose gefordert, die dafür im kommunalen Bereich beschäftigt werden sollen. Aus Sicht der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer könnte am Ende eines solchen Prozesses „das Ende von Hartz IV stehen“. Von Arbeitgeberseite wurde der Vorstoß bereits als Irrweg zurückgewiesen.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vieles deutete auf einen Besuch Kim Jong Uns in China. Am Mittwoch bestätigte China nun ein Treffen zwischen dem nordkoreanischen Machthaber und Präsident Xi Jinping.

28.03.2018

Während sich Städte und Gemeinden gegen die Überlegungen der SPD stellen, bekommen die Sozialdemokraten Rückendeckung von Sahra Wagenknecht.

28.03.2018

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, warnt vor Billig-Bier und -Schnaps in Deutschland. Der Verkauf von günstigen Alkoholgetränken spiele beim Komasaufen eine Rolle. Um dem entgegenzuwirken will die CSU-Politikerin das Überangebot eindämmen.

28.03.2018