Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Mehr Rechte für homosexuelle Paare
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Mehr Rechte für homosexuelle Paare
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:08 27.09.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Aus Sicht der Opposition ist der Gesetzentwurf zur „Bereinigung des Rechts der Lebenspartner“, über den der Rechtsausschuss des Bundestages an diesem Montag berät, nur eine Verlegenheitslösung, die ihre Ursache in den unterschiedlichen Vorstellungen von SPD und Union zur Homo-Ehe hat. Die Union lehnt die Ehe gleichgeschlechtlicher Partner ab. Die SPD steht der Forderung aufgeschlossen gegenüber.

Grüne und Linke haben Gesetzentwürfe zur „Ehe für Alle“ eingebracht. Sie verweisen auf Urteile des Bundesverfassungsgerichts, das die Ungleichbehandlung homosexueller Paare in verschiedenen Fragen des Steuer- und Beamtenrechts moniert hatte. Friederike Wapler von der Goethe-Universität in Frankfurt vertritt in einer Stellungnahme für den Ausschuss die Meinung, auch die verbleibenden Ungleichbehandlungen seien verfassungswidrig. Jörn Ipsen von der Universität Osnabrück stellt dagegen fest, ein Wandel gesellschaftlicher Anschauungen könne nicht per se zu einer Änderung der Verfassung führen, sondern nur den Anstoß dazu geben, das Grundgesetz zu ändern. Laut Umfragen befürworten sieben von zehn Deutschen die „Ehe für Alle“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zugesichert, dass sich sein Unternehmen um eine schärfere Kontrolle rassistischer Kommentare im Internet kümmern werde. Die beiden trafen sich in New York bei einem Nachhaltigkeitsgipfel. 

27.09.2015

Der Winter steht bevor, wo sollen die vielen Flüchtlinge schlafen? Finden Städte gar keinen Wohnraum, dürfen sie zu Zwangsmaßnahmen greifen. Noch ist das nur vereinzelt ein Thema. Rechte Gruppen schüren trotzdem Panik.

27.09.2015
Deutschland / Welt Plagiatsverdacht gegen Bundesministerin - MHH prüft Ursula von der Leyens Doktorarbeit

Plagiatsjäger werfen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) Regelverstöße in ihrer medizinischen Doktorarbeit vor. Von der Leyen weist den Vorwurf zurück. Sie hat die Medizinische Hochschule Hannover um eine Prüfung ihrer Dissertation gebeten. Interne Ergebnisse dazu sollen nächste Woche vorliegen.

26.09.2015
Anzeige