Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Hunderte Migranten in Piräus angekommen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Hunderte Migranten in Piräus angekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:57 20.03.2016
Flüchtlinge in Piräus. Quelle: dpa
Anzeige
Athen

Seit Mitternacht sind die Vereinbarungen zum Flüchtlingspakt der EU mit der Türkei in Kraft. Der Pakt sieht vor, dass alle Flüchtlinge, die ab Sonntag illegal von der Türkei nach Griechenland übersetzen, ab Anfang April zwangsweise in die Türkei zurückgebracht werden.

Am späten Samstagabend übernahm der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras die Aufsicht über das neue Flüchtlingsprogramm und den in der Flüchtlingskrise eingeführten Krisenstab, wie die Regierung nach einer Krisensitzung mitteilte. Mit Spannung wurde am Morgen der Bericht des Krisenstabes über die Zahl der Menschen erwartet, die nach Inkrafttreten des Flüchtlingspakts nach Griechenland übersetzten.

Mit der Umsetzung der Vereinbarungen dürfte es zunächst hapern, unter anderem wegen Personalmangels. Tsipras hatte beim EU-Türkei-Gipfel von 2300 Experten gesprochen, die in den kommenden Tagen nach Griechenland kommen sollen, um dabei zu helfen, im Schnellverfahren Asylanträge zu bearbeiten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Stade de France in Paris wollte Salah Abdeslam im November möglichst viele Menschen mit in den Tod reißen, dann machte er aber einen Rückzieher. Die Ermittler halten dies nach seiner Festnahme in Brüssel für erwiesen. Doch es gibt noch offene Fragen.

20.03.2016

Die Terrormiliz Islamischer Staat setzt nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes weiterhin erfolgreich auf die Radikalisierung westlicher Jugendlicher. "Die Internet-Propaganda ist nach wie vor sehr stark - die wissen, wie man die Jugendlichen emotional abholt", sagte Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen.

19.03.2016

Das UN-Hilfswerk UNHCR hat mit Blick auf den Flüchtlingspakt zwischen der EU und der Türkei gefordert, dass auch die jetzt schon in Griechenland festsitzenden Flüchtlinge Zugang zum Asylverfahren erhalten müssen.

19.03.2016
Anzeige