Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt „Die Wähler stützen Merkels Kurs“
Nachrichten Politik Deutschland / Welt „Die Wähler stützen Merkels Kurs“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 13.03.2016
„Wir brauchen die Kanzlerin gerade in dieser Krise“. Ursula von der Leyen äußert sich im Interview zu den Ergebnissen der Landtagswahlen.
Anzeige

Frau von der Leyen, welche Schlussfolgerungen muss die CDU aus den Schlappen in Stuttgart und Mainz ziehen?
Die CDU in Baden-Württemberg hatte es gegen einen sehr beliebten amtierenden Ministerpräsidenten besonders schwer. Julia Klöckners Landesverband hat gegenüber der vergangenen Wahl wenige Prozentpunkte nachgegeben. Die in der Bevölkerung ebenfalls sehr beliebte Amtsinhaberin Malu Dreyer war eine ungleich schwierigere Gegnerin als damals Kurt Beck. Alles weitere wird man in Ruhe analysieren müssen.

Befürchten Sie jetzt einen internen Machtkampf in der CDU?
Nein, dafür sind die Ergebnisse der drei Landtagswahlen genauso wie die vermutlichen Ursachen zu unterschiedlich.

Welchen Umgang mit der AfD empfehlen Sie?
Die Ergebnisse der AfD sind natürlich bitter. Ich gehe aber davon aus, dass es künftig in den Landtagen einfacher wird, die AfD als dumpfe Dagegen-Partei zu demaskieren. Dort wird sie Positionen beziehen und begründen müssen. Dann wird es spannend, ob sie andere Antworten hat als den Schießbefehl an der Grenze.

Ist Angela Merkel mit ihrer Flüchtlingspolitik gestärkt?
Ja. Wir brauchen die Kanzlerin gerade in dieser Krise. Wenn wir uns die Ergebnisse der Wahlen genau anschauen, haben mehr als 80 Prozent der Wähler für Parteien gestimmt, die eine europäische Lösung der Flüchtlingsfrage befürworten und den Kurs der Kanzlerin stützen.

Interview: Dieter Wonka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Angriff auf einen Strand und drei Hotels des Badeorts Grand-Bassam in der Elfenbeinküste sind mindestens 22 Menschen getötet worden. Unter den Toten befindet sich auch eine Deutsche, wie Außenminister Frank-Walter Steinmeier bestätigte. Dabei handelt es sich um die Leiterin des Goethe-Instituts in Abidjan.

14.03.2016

Zum zweiten Mal in weniger als einem Monat ist die türkische Hauptstadt Ankara von einem schweren Anschlag erschüttert worden. Wieder detonierte eine Autobombe - diesmal an einer belebten Bushaltestelle. Es gab Dutzende Tote und Verletzte.

13.03.2016

Bei den Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg wurde das Parteiensystem gehörig durcheinander geschüttelt. Der Durchmarsch der AfD in drei Landtage stellt die etablierten Parteien vor große Probleme. Die Zeiten einfacher Regierungsbildungen sind vorbei.

14.03.2016
Anzeige