Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Irak startet Großoffensive gegen IS
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Irak startet Großoffensive gegen IS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 02.03.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Bagdad

Nach irakischen Militärangaben beteiligen sich auch Kämpfer sunnitischer Stämme an der Offensive. Tikrit liegt rund 170 Kilometer nördlich von Bagdad an einer wichtigen Verbindungsstraße zwischen der Hauptstadt und der nordirakischen IS-Hochburg Mossul.

Der Feldzug gegen die sunnitische Terrormiliz gilt auch als Test, ob die irakischen Streitkräfte in der Lage sind, die Extremisten aus einer großen Stadt zu vertreiben. Zudem hat die Stadt als früherer Heimatort des irakischen Langzeitherrschers Saddam Hussein und Hochburg sunnitischer Regierungsgegner große symbolische Bedeutung.

In den vergangenen Monaten waren mehrere Versuche der Armee gescheitert, die Stadt wieder unter Kontrolle zu bringen. Ein Korrespondent des Nachrichtensenders Al-Arabija berichtete, es gebe Befürchtungen, schiitische Kämpfer könnten sich an Sunniten in Tikrit rächen. Viele Einwohner seien deshalb aus der Stadt geflohen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat in den vergangenen acht Monaten in Syrien fast 2000 Gefangene getötet. Mehr als 1200 von ihnen seien Zivilisten gewesen, darunter auch sechs Kinder, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Sonnabend.

01.03.2015
Kultur Wiedereröffnung nach Plünderungen - Irakisches Nationalmuseum gibt nicht auf

Das Zweistromland war Heimat früher Hochkulturen. Schätze von damals lagerten in Iraks Nationalmuseum. Während der US-Invasion verschwanden 15.000 Stücke. Nun soll das Museum wieder öffnen.

28.02.2015
Kultur Zerstört, zerschlagen - verloren - Islamisten verwüsten Museum in Mossul

Es ist ein gigantisches Werk der Zerstörung, festgehalten auf einem Video und weltweit verbreitet im Internet: Krieger des „Islamischen Staates“ wüten durch die Ausstellungsräume des Museums von Mossul, stoßen einzigartige assyrische Statuen vom Sockel und schlagen ihnen die Köpfe ab.

02.03.2015

Wer hat den Auftrag gegeben? In Moskau wird der Regimekritiker Boris Nemzow erschossen – wie so viele Oppositionspolitiker vor ihm. Zehntausende Menschen trauern in Moskau.

04.03.2015

Gehört der Islam zu Deutschland oder nicht? Die Union findet in dieser Frage keine einheitliche Linie. Und das Thema Burka-Verbot bleibt ebenfalls umstritten. Aufmerksamkeit erregte AfD-Chef Lucke, der behauptete, der Islam sei den meisten Deutschen fremd.

01.03.2015

Die Krise in Russland treibt viele tadschikische Fremdarbeiter in ihre Heimat zurück. Doch auch hier gibt es kaum Jobs. Nun hat das Land ein neues Parlament gewählt – kann die oppositionelle Partei der Islamischen Wiedergeburt von der schlechten Stimmung profitieren?

01.03.2015
Anzeige