Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Maas will besseren Schutz von Whistleblowern
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Maas will besseren Schutz von Whistleblowern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 12.05.2016
Die Erklärungen des internationalen Anti-Korruptions-Gipfels  in London würdigte Maas als „klaren Gewinn“ im Kampf für mehr Transparenz. Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert
Anzeige
Berlin

Voraussetzung sei, dass es besondere Gründe des öffentlichen Interesses gebe. Whistleblower sollten in diesem Fall nicht wegen Verletzung von Geschäftsgeheimnissen bestraft werden oder haften müssen.

Die jüngsten Erklärungen des internationalen Anti-Korruptions-Gipfels in London würdigte Maas als „klaren Gewinn“ im Kampf für mehr Transparenz. Jeder der beteiligten Staaten müsse sich nun an dem messen lassen, wozu er sich verpflichtet habe, betonte der Bundesjustizminister.

RND/kor

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Spitzen der großen Sozialverbände in Deutschland warnen angesichts der bevorstehenden Entscheidung im deutschen Bundestag vor der Einstufung Marokkos, Algeriens und Tunesiens als sichere Herkunftsstaaten.

12.05.2016
Deutschland / Welt Inbetriebnahme in Rumänien - Nato startet Raketenabwehr

Der Raketenabwehrschirm für Europa nimmt Gestalt an. Robert Work, Vize-Chef im Pentagon, nahm am Donnerstag im rumänischen Deveselu eine Anlage in Betrieb, die über mehrere Abwehrraketen und eine starke Radaranlage verfügt.

Stefan Koch 15.05.2016
Deutschland / Welt Altbundespräsident in Goslar - Das ist Wulffs neue Mission

Bundespräsident a. D. Christian Wulff hat bei einer Veranstaltung in Goslar über seine politischen Vorhaben gesprochen. Er beklagte zu wenig Anerkennung für Politiker - und sprach über seine ganz eigene Mission: das direkte Gespräch mit den Bürgern.

Michael B. Berger 15.05.2016
Anzeige