Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Kanzleramt: London soll Brexit noch mal überdenken

Austritt aus der EU Kanzleramt: London soll Brexit noch mal überdenken

Wie schnell kommt nach der Abstimmung jetzt der eigentliche Brexit? Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) sieht keine Eile bei der Umsetzung eines EU-Austritts Großbritanniens und geht damit auf Distanz zur Haltung von Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) und den Ressortchefs der sechs Gründungsstaaten der Europäischen Gemeinschaft. 

Voriger Artikel
IS aus Falludscha vertrieben
Nächster Artikel
London spielt auf Zeit

Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU). 

Quelle: dpa

Berlin. Kanzleramtsminister Peter Altmaier sieht keine Eile bei der Umsetzung eines EU-Austritts Großbritanniens. "Die Politik in London sollte die Möglichkeit haben, noch einmal die Folgen eines Austritts zu überdenken", sagte der CDU-Politiker den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (Montag-Ausgaben), zu dem auch die Hannoversche Allgemeine Zeitung gehört. .

Wenn Großbritannien erst einmal tatsächlich ausgetreten sei, sei das "ein schwerer Einschnitt mit vielen Konsequenzen". Natürlich könnten die Briten dann später erneut einen Beitrittsantrag stellen, "aber das würde lange dauern".

Altmaier setzt damit die Akzente anders als  Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD). Unter Leitung Steinmeiers hatten die Ressortchefs der sechs Gründungsstaaten der europäischen Gemeinschaft am Sonnabend einen raschen Antrag zum Ausstieg Großbritanniens nach Artikel 50 der EU-Verträge gefordert und vor jeglichem Spiel auf Zeit gewarnt. 

rnd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
Diese Parlamentarier verlassen den Landtag

Im niedersächsischen Parlament beginnt das große Stühlerücken. Für viele Abgeordnete bedeutet die letzte Sitzung der Legislaturperiode das Ende ihrer Zeit dort - einige treten nicht mehr an.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr