Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Köln will Polizeipräsenz beim Karneval erhöhen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Köln will Polizeipräsenz beim Karneval erhöhen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 17.01.2016
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige

Die Polizei setze damit "ein deutliches Zeichen für mehr Sicherheit". Nach Angaben des Innenministers handelt es sich um 2400 Kommissaranwärter des vorletzten und letzten Studienjahres, die gemeinsam mit ihren Ausbildern in Köln eingesetzt werden. Die Bürger sollten "unbeschwert und sicher" die tollen Tage genießen können, begründete Jäger die Maßnahme. In der Silvesternacht war es in Köln rund um den Hauptbahnhof aus einer großen Menschenmenge heraus zu zahlreichen sexuellen Übergriffen auf Frauen und anderen Straftaten gekommen.

Es gibt hunderte Anzeigen. Inzwischen wurden mehrere Dutzend Tatverdächtige unter anderem aus dem nordafrikanischen und arabischen Raum identifiziert. Nach den Übergriffen hatte die Polizeiführung bereits angekündigt, dass die Beamten ihre Präsenz zum Karneval deutlich erhöhen werden. Zudem will die Polizei bei dem Anfang Februar anstehenden Straßenkarneval auch mobile Videoüberwachung einsetzen, um die Lage besser einzuschätzen.

afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kämpfer des Islamischen Staates (IS) sollen in Syrien ein Massaker mit mindestens 135 Totem angerichtet haben. Zudem entführten sie Hunderte 400 Zivilisten entführt. Die Dschihadisten verschleppten ihre Opfer nach einem Angriff auf Deir Essor. 

17.01.2016
Deutschland / Welt Kursbestimmung bei Klausur - SPD kämpft gegen Rechts

In der Flüchtlingskrise sucht die SPD ihre Position - und hat es nicht leicht. Vom Zoff in der Union haben die Genossen nichts, in den Ländern könnte die AfD ihnen die Macht nehmen. Was fällt Gabriel & Co. bei ihrer Klausur im Havelland dazu ein?

17.01.2016

Die USA und die EU heben die Sanktionen gegen den Iran auf. Das teilten US-Außenminister John Kerry und die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini am Samstagabend in Wien mit. Nach Angaben der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) hat Teheran sein Atomprogramm massiv zurückgefahren und so alle Auflagen des Atomabkommens vom Sommer 2015 erfüllt.

17.01.2016
Anzeige