Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Das sind die Ergebnisse der Landtagswahlen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Das sind die Ergebnisse der Landtagswahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:29 14.03.2016
Die Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg: Reiner Haseloff, Malu Dreyer und Winfried Kretschmann (obere Reihe, v.l.). Unteres Bild: Beatrix von Storch und Frauke Petry (r.) Quelle: dpa
Anzeige
Mainz/Magdeburg/Stuttgart

Die einstigen Volksparteien CDU und SPD erlebten am Sonntag historische Niederlagen, die Grünen in Baden-Württemberg einen historischen Sieg. Der wichtigste Wahltermin seit der Bundestagswahl galt auch als Abstimmung über die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Die Ministerpräsidenten können dennoch hoffen, in anderer Konstellation weiterzuregieren.

  • Die AfD schafft in allen drei Bundesländern den Sprung in den Landtag und erreicht auf Anhieb ein zweistelliges Ergebnis.
  • In Baden-Württemberg werden die Grünen unter Winfried Kretschmann stärkste Kraft – zum ersten Mal überhaupt in Deutschland.
  • In Rheinland-Pfalz gewinnt Malu Dreyer (SPD) das Duell gegen ihre Herausforderin Julia Klöckner (CDU).
  • In Sachsen-Anhalt wird die AfD die zweitmeisten Abgeordneten im Landtag stellen. 

Wer sind die Wähler der AfD? Woher kommen sie? Eine Analyse finden Sie hier.

"Die Wähler stützen Merkels Kurs": Ein Interview mit Ursula von der Leyen finden Sie hier.

Wer einen klaren Mitte-Kurs fährt, hat bessere Chancen: Eine Wahl-Analyse finden Sie hier.

Hier finden Sie den Wahlabend zum Nachlesen:

abr/chs/mk/wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Deutschland / Welt Mehr Sicherheit für Bundespolizisten - Kommt die "Bodycam"?

Die Gewalt gegen Polizisten nimmt laut BKA zu. Wie lassen sich die Einsatzkräfte besser schützen? Union und SPD setzen auf die abschreckende Wirkung von Kameras. Einige Bundesländer sind da schon weiter.

13.03.2016

In der EU mehren sich kritische Stimmen zu dem geplanten Flüchtlingsabkommen der EU mit der Türkei. Österreich warnt, die EU dürfe sich nicht vor allem auf die Türkei verlassen. Den Flüchtlingen sollen alternative Wege durch Europa verbaut werden.

13.03.2016

Die Spannung ist groß, die Aussichten sind ungewiss. Heute wird in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt gewählt. Dabei überlagert die Flüchtlingskrise vieles.

13.03.2016
Anzeige