Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Linker Flügel trennt sich von Syriza-Partei
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Linker Flügel trennt sich von Syriza-Partei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 21.08.2015
Der Anführer des bisherigen linken Flügels der Syriza-Partei, Panagiotis Lafazanis, wird Anführer der neuen Bewegung sein, die sich von der Partei abgespaltet hat. Quelle: dpa
Anzeige
Athen

Dies teilte am Freitagmorgen das Parlamentspräsidium mit. Der Name der eigenständigen neuen Fraktion werde Volkseinheit (LAE) sein, hieß es.

Die neue Fraktion im Athener Parlament ist damit die drittstärkste Kraft im Parlament - nach der Syriza Partei mit jetzt nur noch 124 Abgeordneten und der konservativen Nea Dimokratia (ND) mit 76 Abgeordneten. Wie die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen der so genannten Rebellen erfuhr, wollen die abtrünnigen Abgeordneten rasch auch eine neue Linkspartei unter dem gleichen Namen (Volkseinheit) gründen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat am Donnerstag seinen Rücktritt erklärt. Dies teilte er am Abend in einer Ansprache im griechischen Fernsehen mit.

20.08.2015

In Griechenland wird es am 20. September vorgezogene Parlamentswahlen geben. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Regierungskreisen. Ministerpräsident Alexis Tsipras werde mit einem Rücktritt den Weg für Wahlen freimachen

23.08.2015

Jetzt kann das dritte Griechenland-Hilfsprogramm nur noch von Abgeordneten gestoppt werden. Die Finanzminister der Euro-Staaten gaben am Freitagabend grünes Licht für weitere Kredite von bis zu 86 Milliarden Euro. Die erste Rate soll schon sehr bald fließen.

15.08.2015

Die Flüchtlingszahlen steigen immer weiter. Die Länger reagieren mit Abschiebungen - sehr viel häufiger als noch vor einem Jahr. Eine Bevölkerungsgruppe ist besonders betroffen.

21.08.2015

Die französischen Rechtsextremen wollen ihren unbequemen Übervater aufs Abstellgleis schieben - doch der wehrt sich mit Händen und Füßen. Nun wird er aus der Partei ausgeschlossen. Doch der Machtkampf ist damit für seine Tochter Marine Le Pen noch nicht ausgestanden.

21.08.2015
Deutschland / Welt Verschärfung der Spannungen zu Südkorea - Nordkoreas Armee in "Quasi-Kriegszustand" versetzt

Nordkorea verschärft seine Drohgebärden in Richtung Südkorea. Die Truppen an der Grenze sollen in einen Quasi-Kriegszustand eintreten. Das kommunistische Regime in Pjöngjang drohte mit einem Angriff auf südkoreanische Stellungen.

21.08.2015
Anzeige