Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Linker Flügel trennt sich von Syriza-Partei

Neue Bewegung Linker Flügel trennt sich von Syriza-Partei

Im griechischen Parlament haben sich am Freitag 25 Abgeordnete des linken Flügels von der bislang regierenden Syriza Partei abgetrennt und eine eigenständige Parlamentsgruppe gebildet. Chef der Gruppe werde der Anführer des bisherigen linken Flügels der Syriza-Partei, Panagiotis Lafazanis, sein.

Voriger Artikel
Bundesländer schieben Asylbewerber vermehrt ab
Nächster Artikel
Polizei setzt Tränengas gegen Flüchtlinge ein

Der Anführer des bisherigen linken Flügels der Syriza-Partei, Panagiotis Lafazanis, wird Anführer der neuen Bewegung sein, die sich von der Partei abgespaltet hat.

Quelle: dpa

Athen . Dies teilte am Freitagmorgen das Parlamentspräsidium mit. Der Name der eigenständigen neuen Fraktion werde Volkseinheit (LAE) sein, hieß es.

Die neue Fraktion im Athener Parlament ist damit die drittstärkste Kraft im Parlament - nach der Syriza Partei mit jetzt nur noch 124 Abgeordneten und der konservativen Nea Dimokratia (ND) mit 76 Abgeordneten. Wie die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen der so genannten Rebellen erfuhr, wollen die abtrünnigen Abgeordneten rasch auch eine neue Linkspartei unter dem gleichen Namen (Volkseinheit) gründen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Griechenland

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat am Donnerstag seinen Rücktritt erklärt. Dies teilte er am Abend in einer Ansprache im griechischen Fernsehen mit.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt
Kleiner Parteitag der CDU in Niedersachsen

Nach der SPD hat nun auch die CDU in Niedersachsen den Koalitionsvertrag angenommen. Bei einem kleinen Parteitag haben die Christdemokraten in Hannover darüber entschieden. Damit ist der Weg für eine Große Koalition in Niedersachsen frei.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr