Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Machtkampf in Thailand

Massenproteste in Bangkok Machtkampf in Thailand

Im von Massenprotesten begleiteten Machtkampf der Opposition gegen die Regierung in Thailand zeichnet sich kein Kompromiss ab. Gegen den Protestanführer Suthep Thaugsuban wurde Haftbefehl erlassen. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Voriger Artikel
Hoffnung für Syrien
Nächster Artikel
Abdel-Samad in Ägypten verschwunden

Zehntausende Demonstranten waren am Dienstag in Bangkok unterwegs.

Quelle: dpa

Bangkok. Der frühere Vizeregierungschef war mit Anhängern am Montag in Bangkok in das Finanzministerium eingedrungen und hatte einen Teil des Gebäudes besetzt. Außenminister Surapong Tovichakchaikul bezeichnete die Besetzung am Dienstag als illegal, wie die Zeitung „Nation“ online berichtete.

Im Parlament warf die Opposition der Regierung in einer Misstrauensdebatte vor, sie verschwende Steuergelder. Bauern für ihre Reisernte Preise deutlich über Marktwert zu garantieren, habe die Regierung in zwei Jahren bis zu 11,5 Milliarden Dollar gekostet, sagte Oppositionsführer Abhisit Vejjajiva. Das ruiniere die Staatsfinanzen. „Das ganze System ist hochkorrupt“, sagte er.

Zehntausende Demonstranten waren am Dienstag in Bangkok unterwegs. Die Besetzung des Außenministeriums wurde beendet. Die Demonstranten wollen die Regierung zum Rücktritt zwingen. Motivation ist eine tiefe Abneigung gegen den 2006 gestürzten Regierungschef Thaksin Shinawatra. Seine Schwester Yingluck ist jetzt im Amt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zwei Tote bei Protesten in Bangkok
Foto: In Bangkok demonstrieren Tausende Menschen gegen die Regierung. Dabei kommt es auch zu Krawallen, Verletzten und sogar Toten.

Tausende Demonstranten marschieren in Bangkok, um die Machtzentrale der Regierung zu stürmen. Die Polizei will das Gelände verteidigen. Am Samstagabend gab es erste Todesopfer.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt
Niedersächsischer Landtag beschließt Auflösung

Nach knapp 20 Minuten war alles vorbei: Per namentlicher Abstimmung haben die Abgeordneten des Landtags die Auflösung des Parlaments beschlossen. Damit ist der Weg für die Neuwahlen endgültig frei.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr