Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Margot Käßmann soll Luther-Botschafterin werden

Margot Käßmann soll Luther-Botschafterin werden

Die frühere EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann soll nach Medienberichten offizielle Repräsentantin für das Reformationsjubiläum im Jahr 2017 werden. Die Entscheidung für Käßmann sei gefallen, sagte EKD-Sprecher Reinhard Mawick am Dienstag in Hannover.

Voriger Artikel
Viele Tote bei Selbstmordanschlägen im Irak
Nächster Artikel
Der Fall Strauss-Kahn irritiert Frankreichs Linke

Margot Käßmann, die auch hannoversche Landesbischöfin war, kehrt offenbar in den Dienst der EKD zurück.

Quelle: dpa

Hannover. Die frühere EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann soll nach Medienberichten offizielle Repräsentantin für das Reformationsjubiläum im Jahr 2017 werden. Einen entsprechenden Beschluss habe der Rat der Evangelischen Kirche Deutschlands gefasst, berichten die „Frankfurter Rundschau“ und die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Mittwoch). Die Entscheidung für Käßmann sei gefallen, sagte EKD-Sprecher Reinhard Mawick am Dienstag in Hannover. Sie werde am Freitag offiziell bekanntgegeben.

Margot Käßmann, die auch hannoversche Landesbischöfin war, kehrt damit in den Dienst der EKD zurück. Sie solle das Amt, das erst noch geschaffen werden muss, im April 2012 nach Beendigung ihrer Gastprofessur an der Universität Bochum antreten, die sie derzeit innehat, berichtet die „FAZ“.

Käßmann war im Februar vergangenen Jahres nach einer Trunkenheitsfahrt in Hannover von ihren kirchlichen Ämtern zurückgetreten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Comeback in der Kanzel
Foto: Käßmann 2009 mit Pfarrer Heinrich Plochg beim Gedenkgottesdienst für Robert Enke.

Vor ihrer Predigt in der Marktkirche spricht Margot Käßmann im HAZ-Interview über Hannover, Rücktritt und Ruhe, Wulff und dessen Nachfolge - und ihren neuen Job als "Lutherbotschafterin".

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt
Kleiner Parteitag der CDU in Niedersachsen

Nach der SPD hat nun auch die CDU in Niedersachsen den Koalitionsvertrag angenommen. Bei einem kleinen Parteitag haben die Christdemokraten in Hannover darüber entschieden. Damit ist der Weg für eine Große Koalition in Niedersachsen frei.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr