Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Moskau kündigt harte Reaktion gegen USA an
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Moskau kündigt harte Reaktion gegen USA an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 01.09.2017
Schließung angeordnet: Das Russische Generalkonsulat in San Francisco. Quelle: dpa
Anzeige
Moskau

Russland will entschlossen auf die von der US-Regierung angeordnete Schließung seines Konsulats in San Francisco reagieren. Der Schritt der USA sei völlig aus dem Nichts gekommen und diene nur dem Ziel, die Beziehungen beider Länder zu zerstören, sagte Außenminister Sergej Lawrow am Freitag in der russischen Diplomatenschule in Moskau. Zuvor hatte er gesagt, Moskau werde die Entscheidung der USA genau prüfen, bevor es über eigene Schritte entscheide.

Das Außenministerium in Washington hatte am Donnerstag die Schließung des russischen Konsulats in San Francisco sowie zweier Handelsvertretungen in New York und in Washington angeordnet. Russland bekam nur 48 Stunden Zeit für die Umsetzung. Dies sei eine Reaktion auf die von Präsident Wladimir Putin verfügte Reduktion des Personals an US-Vertretungen in Russland, hieß es in Washington. Putin hatte wiederum auf US-Sanktionen gegen Russland reagiert, die der Kongress als Vergeltung für die mutmaßliche Einmischung Moskaus in den US-Wahlkampf beschlossen hatte.

Lawrow wies die Schuld an der Serie diplomatischer Retourkutschen dem US-Kongress zu. Dieser habe mit seinen Sanktionen nicht nur auf Russland gezielt, sondern auch Präsident Donald Trump die Hände gebunden. Das US-Parlament erlaube es dem Präsidenten nicht, seine verfassungsgemäße Macht in der Außenpolitik voll zu nutzen.

US-Regierungsbeamte mahnten Russland zu Zurückhaltung. „Die USA hoffen, dass sie weitere Vergeltungsaktionen beider Seiten vermeiden können“, sagte Außenamtssprecherin Heather Nauert. Schließlich wünsche Russland einen Gleichstand beim Personal in den diplomatischen Vertretungen beider Länder. Die USA haben diesmal keine russischen Diplomaten ausgewiesen. Russland kann sein Personal aus den geschlossenen Büros an anderen Stellen in den USA einsetzen.

Die USA und Russland unterhalten jetzt noch drei Konsulate auf dem Gebiet des jeweils anderen Staates mit einer angeblich gleich großen Zahl von Diplomaten. Diese Angabe ist jedoch nur schwer zu überprüfen.

Von RND/AP

Am Sonntag liefern sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz einen Schlagabtausch. Schauen Sie das TV-Duell und stimmen Sie in Echtzeit mit unserem Debat-O-Meter ab, welcher Politiker sich am besten schlägt.

03.09.2017

Vor ihr zittern die großen Internet-Konzerne: Die EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager brummte Google und Apple bereits Strafen und Nachzahlungen in Milliardenhöhe auf. Unsere Korrespondentin Mirjam Moll hat die streitbare Kommissarin interviewt.

01.09.2017

Der Konter ließ nicht lange auf sich warten: Nachdem Moskau US-Diplomaten nach Hause geschickt hatte, muss jetzt das russische Konsulat in San Francisco schließen. Diplomaten beider Seiten bedauern diesen Schritt und mahnen zur Besonnenheit.

01.09.2017
Anzeige