Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Mutmaßliche Islamisten in Berlin festgenommen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Mutmaßliche Islamisten in Berlin festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 27.11.2015
Festnahmen in Berliner Islamistenszene: Ob die Männer im Alter von 28 und 46 Jahren einen Sprengstoffanschlag geplant haben könnten, wurde zunächst nicht bestätigt. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Demnach stammen die Informationen aus einer Aktion zur Überwachung der Islamistenszene in der Hauptstadt. Bei den Hauptverdächtigen handele es sich um einen Syrer und einen Tunesier, die dem Einflussbereich der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zugeordnet werden. Zunächst gab es keine Informationen darüber, ob die Männer tatsächlich einen solchen Anschlag geplant hatten.

Nach den Erkenntnissen aus der Überwachungsaktion der Polizei hatten die Behörden demnach den Verdacht, Teile eines Sprengsatzes und womöglich Waffenteile hätten von München zur Moschee eines islamischen Kulturvereins in Berlin-Charlottenburg transportiert werden sollen.

Von dort sollten möglicherweise Waffen und Sprengstoff für einen Anschlag nach Dortmund gebracht werden. Das mögliche Anschlagsziel in der nordrhein-westfälischen Stadt blieb zunächst offen. Ebenso unklar war am Abend, ob es sich bei den Verdächtigten um islamistische Gefährder handelt, die den Behörden bekannt sind. Polizisten hatten bei der Durchsuchung der Moschee nichts Verdächtiges gefunden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundesregierung plant, künftig alle in Deutschland ankommenden Flüchtlinge und Asylsuchende zentral zu erfassen. Dazu hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) jetzt den Innenministern der Länder einen ersten detaillierten Gesetzentwurf vorgelegt, wie das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) berichtet.

26.11.2015

Deutschland gibt seine Zurückhaltung im Kampf gegen die Terrororganisation "Islamischer Staat" offenbar auf. Einem Agenturbericht zufolge hat sich die Bundesregierung auf einen Einsatz von Aufklärungsflugzeugen vom Typ "Tornado" verständigt. 

26.11.2015

Die deutsche Bundeskanzlerin will dem französischen Präsidenten im Kampf gegen den „Islamischen Staat“ zur Seite stehen. Sogar ein Militäreinsatz in Syrien scheint denkbar. Die wichtigsten Fragen und Antowrten.

Marina Kormbaki 26.11.2015
Anzeige