Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Ermittler finden IS-Symbole bei Durchsuchung
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Ermittler finden IS-Symbole bei Durchsuchung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:57 17.08.2016
Nach der Festnahme eines Mannes in Eisenhüttenstadt durchsuchte die Polizei dessen Wohnung. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

"Die Beamten fanden: 7 Poster mit ISIS-Symbolen, eine Softair-Kalaschnikow, Tarnanzug, Schutzweste, Gasmaske, 37 teils verbotene Knallkörper mit Schwarzpulver und Cannabis", sagte Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke der "Bild"-Zeitung (Donnerstag). Dem RBB sagte Mörke, der Verdächtige habe im Internet Fotos gepostet, auf denen er vermummt und im Tarnanzug mit der Softair-Kalaschnikow und mit arabischen Zeichen posiert.

Konkrete Verbindungen zum IS seien aber nicht gefunden worden, so Mörke. Die Polizei hatte am Mittwoch die Wohnung des 27-Jährigen durchsucht. Nach Aussage von Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) erfolgte der Zugriff wegen des Verdachts eines "geplanten terroristischen Akts" mit einem möglichen islamistischen Hintergrund. Nach Polizeiangaben wurden jedoch keine Hinweise auf einen geplanten Anschlag gefunden.

dpa/RND

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke ist dem SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel in der Diskussion um dessen ausgestreckten Mittelfinger zur Seite gesprungen. 

17.08.2016

Schüsse und Explosionen in einem St. Petersburger Wohnhaus: Die Polizei geht gegen mutmaßliche Extremisten vor. Auch Russland fürchtet mögliche Anschläge von Islamisten.

17.08.2016

Ein Vorfall in einer Kleinstadt an der Grenze zu Polen zeigt, wie groß in Deutschland die Sorge vor einem Anschlag ist: Die Polizei nimmt einen 27-Jährigen fest, der Minister spricht von einem Terror-Verdacht, das SEK durchsucht die Wohnung des Mannes – findet aber nur ein paar Böller.

17.08.2016
Anzeige