Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Neuer Fall von Polizeigewalt in den USA
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Neuer Fall von Polizeigewalt in den USA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:21 03.03.2016
Fälle von Polizeigewalt gegen Schwarze in der USA haben wiederholt für Empörung und Aufruhr in der afroamerikanischen Bevölkerung gesorgt. Quelle: dpa
Anzeige
Montgomery

In den USA ist ein weißer Polizist wegen des Vorwurfs des Mordes an einem Schwarzen festgenommen worden. Der 23-jährige Polizist Aaron Smith habe einen 59-jährigen Schwarzen festnehmen wollen, weil er dessen Verhalten verdächtig fand, teilte die Polizei in Montgomery im US-Bundesstaat Alabama am Mittwoch mit. Nach einem Wortwechsel habe der Polizist den Mann erschossen, der demnach einen Stock bei sich hatte.

Polizist gegen Kaution freigelassen

Nach dem Tod des 59-jährigen Gregory Gunn am 25. Februar kam es zu Demonstrationen in Montgomery, wobei dem Polizisten vorgeworfen wurde, er habe geschossen, weil sein Gegenüber ein Schwarzer gewesen sei. Der Polizist kam gegen eine Kaution von 150.000 Dollar frei.

Fälle von Polizeigewalt gegen Schwarze in der USA haben wiederholt für Empörung und Aufruhr in der afroamerikanischen Bevölkerung gesorgt. Im Sommer 2014 hatte die Tötung des 18-jährigen Michael Brown in Ferguson im Bundesstaat Missouri schwere Unruhen ausgelöst. Der verantwortliche Polizist wurde nicht angeklagt, obwohl Brown unbewaffnet war.

afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nordkoreas Mililtär hat offenbar mehrere Kurzstreckenraketen über das offene Meer abgefeuert. Erst am Mittwoch hatte der UN-Sicherheitsrat verschärfte Sanktionen gegen das Land verhängt. Die Anzahl und der Typ der Raketen sind noch unklar.

03.03.2016

Es klingt beinahe wie eine Drohung. Wenn an diesem Sonntag die Wähler in Frankfurt an die Urnen treten, können sie satte 93 Stimmen auf knapp 1000 Kandidaten verteilen. In den anderen großen Städten an Rhein, Main und Neckar sieht es ähnlich aus.

Sonja Fröhlich 05.03.2016

Er sprach sich schon immer öffentlich für eine Legalisierung von Drogen aus, doch jetzt hat der Grünen-Bundestagspolitiker Volker Beck den Bogen offenbar überspannt. In der Nacht zu Mittwoch wurde Beck von der Polizei mit harten Drogen erwischt. Seine politischen Ämter will er niederlegen.

02.03.2016
Anzeige