Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Niederlande ziehen ihren Botschafter aus Ankara ab
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Niederlande ziehen ihren Botschafter aus Ankara ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 05.02.2018
Solange es keinen niederländischen Botschafter in Ankara gebe, werde es keinen neuen türkischen Botschafter in den Niederlanden erlauben, teilte das Außenministerium mit. Quelle: dpa
Den Haag

Versuche zur Beilegung eines diplomatischen Streits zwischen den Niederlanden und der Türkei sind nach Angaben des niederländischen Außenministeriums gescheitert. Vor kurzem stattgefundene Gespräche hätten keine Einigung dazu hervorgebracht, wie die Beziehungen normalisiert werden sollten, teilte das Ministerium am Montag mit. Deshalb ziehe die niederländische Regierung ihren Botschafter aus der Türkei offiziell ab. Das ist aber eine größtenteils symbolische Geste, da der Diplomat seit März 2017 nicht in die Türkei einreisen darf.

Solange es keinen niederländischen Botschafter in Ankara gebe, werde es keinen neuen türkischen Botschafter in den Niederlanden erlauben, teilte das Ministerium mit. Die Beziehungen zwischen den beiden Ländern waren im vergangenen Jahr in die Krise geraten, weil die Niederlande türkischen Ministern verweigert hatte, vor einem Referendum über eine Ausweitung der Machtbefugnisse von Präsident Recep Tayyip Erdogan in dem Land Wahlkampf zu machen.

Von AP/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die britische Premierministerin Theresa May schließt jede Art von Zollunion mit der Europäischen Union nach dem Brexit aus. Das berichteten britische Medien am Sonntagabend unter Berufung auf Regierungskreise.

05.02.2018

Endspurt in den Koalitionsgesprächen zwischen Union und SPD: Wenn alles gut geht, soll der Regierungsvertrag schon morgen vorgestellt werden. In vielem sind sich die Unterhändler einig. Einige wenige Knackpunkte haben es jedoch in sich. Ein Überblick.

05.02.2018

Am Montag steht die Berliner Mauer genauso viele Tage nicht mehr, wie sie einst existierte. Aber es gibt immer noch Überraschungen: Ein Hobbyforscher hat das letzte unbekannte Stück des Bauwerks entdeckt. Doch die Geschichte gibt Rätsel auf. Ist der überraschende Fund tatsächlich ein Original?

05.02.2018