Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Nordkorea bereitet neuen Raketenstart vor

Berichte aus Südkorea und Japan Nordkorea bereitet neuen Raketenstart vor

Entgegen aller Warnungen treibt Nordkorea sein Mittelstrecken-Programm voran. Nach übereinstimmenden Medienberichten wurde eine mobile Abschussrampe in Stellung gebracht. Japan hat das eigene Millitär in Alarmbereitschaft versetzt.

Voriger Artikel
Petry: Muslimische Einwanderung bedroht Europa
Nächster Artikel
EU verlängert Sanktionen gegen Russland

Raketen auf einer Militärparade in Pjöngjang.

Quelle: dap/Archiv

Seoul. Nordkorea bereitet nach Medienberichten nach mehreren misslungenen Raketenstarts in diesem Jahr möglicherweise einen neuerlichen Test einer Mittelstreckenrakete vor. Nordkorea bringe an der Ostküste offensichtlich eine mobile Abschussrampe mit einer Musudan-Rakete in Position, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Dienstag unter Berufung auf Regierungsbeamte.

Raketen könnten atomaren Sprengkopf tragen

Die japanische Agentur Kyodo berichtete ebenfalls von Hinweisen, dass Nordkorea einen Raketenstart vorbereite. Verteidigungsminister Gen Nakatani habe das Militär angewiesen, jede ballistische Rakete aus Nordkorea abzufangen, sollte diese über japanisches Gebiet fliegen, hieß es.

Mehrere UN-Resolutionen verbieten dem kommunistischen Regime Versuche mit ballistischen Raketen. Nordkorea arbeitet an der Entwicklung von Mittelstrecken- und Langstreckenraketen, die einen atomaren Sprengkopf tragen können.

Nordkorea hat allein in diesem Jahr mehrere Raketentests durchgeführt. Zuletzt mit wenig Erfolg: Allein im Mai sollen insgesamt vier Abschussversuche gescheitert sein.

Die Lage in der Region ist seit einem nordkoreanischen Atomtest im Januar - dem vierten des Landes - und dem umstrittenen Start einer Weltraumrakete sehr gespannt. Der UN-Sicherheitsrat hatte die Sanktionen gegen Pjöngjang Anfang März verschärft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
Diese Parlamentarier verlassen den Landtag

Im niedersächsischen Parlament beginnt das große Stühlerücken. Für viele Abgeordnete bedeutet die letzte Sitzung der Legislaturperiode das Ende ihrer Zeit dort - einige treten nicht mehr an.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr