Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Obama wirbt für Vertrauen gegenüber TTIP

Pressekonferenz im Schloss Herrenhausen Obama wirbt für Vertrauen gegenüber TTIP

US-Präsident Barack Obama rechnet nicht mit einem Ende der Verhandlungen des umstrittenen transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP vor dem Ende des Jahres. Auf der Pressekonferenz in der Orangerie in Herrenhausen warb außerdem für mehr Vertrauen gegenüber dem Abkommen.

Voriger Artikel
Rechtsruck in Österreich: FPÖ liegt vorn
Nächster Artikel
De Maizière provoziert seine Kritiker

US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Pressekonferenz im Schloss Herrenhausen.

Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Hannover. "Ich gehe nicht davon aus, dass wir die Ratifizierung bis Ende des Jahres schaffen", sagte Obama am Sonntag nach seinem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Hannover. Er habe aber die Hoffnung, das bis dahin zumindest die Inhalte des Abkommens soweit abgearbeitet seien, dass Parlamente sich damit befassen könnten.

Obama warb für mehr Vertrauen gegenüber dem TTIP-Abkommen. Er glaube, viele Menschen seien durch die Globalisierung beunruhigt, obwohl die amerikanische und die europäische Volkswirtschaft davon profitiert hätten. "Wenn man sieht, dass ein Werk verlegt wird, Arbeitsplätze verloren gehen und die Lage des Durchschnittsmenschen schlechter wird, dann führt das zu Misstrauen", betonte Obama. Er sei sich aber sicher, dass auf lange Zeit für die Mehrheit der Menschen die Vorteile sichtbar werden.

Das Freihandelsabkommen TTIP, über das die EU und die USA verhandeln, ist besonders in Deutschland umstritten. Am Samstag hatten Zehntausende Gegner gegen das Vorhaben demonstriert. Sie befürchten eine Angleichung von Standards auf geringerem Niveau und kritisieren zudem mangelnde Transparenz bei den Verhandlungen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Obama und Merkel in Herrenhausen
Foto: US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem Schloss Herrenhausen.

US-Präsident Barack Obama besuchte die Herrenhäuser Gärten. Es war ein Auftritt nach Maß. Hier sprach er mit Angela Merkel über Dinge der Welt und die Kanzlerin sonnte sich im Glanz des charismatischen Demokraten.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.