Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Obama zu Spanien-Besuch in Madrid eingetroffen

Erster Besuch seit 15 Jahren Obama zu Spanien-Besuch in Madrid eingetroffen

Der erste Besuch seit 15 Jahren: US-Präsident Barack Obama ist zu einem Kurzbesuch in Spanien eingetroffen. König Felipe VI. Höchstpersönlich begrüßte den amerikanischen Präsidenten in der Nacht auf einem Militärstützpunkt bei Madrid. Obama verkürzt den Aufenthalt nach den Todesschüssen auf Polizisten in Dallas um einen Tag.

Voriger Artikel
Mindestens fünf Polizisten in USA verletzt
Nächster Artikel
Gibt es doch noch einen Brexit-Exit?

Barack Obama und König Felipe. 

Quelle: dpa

Madrid . US-Präsident Barack Obama ist zu einem Kurzbesuch in Spanien eingetroffen. Der Staatschef wurde bei seiner Ankunft in der Nacht zum Sonntag von König Felipe VI. auf dem Militärstützpunkt Torrejón de Ardoz bei Madrid begrüßt. Der Empfang durch den Monarchen sei außergewöhnlich und beweise die engen Beziehungen zwischen beiden Staaten, verlautete aus dem spanischen Königshaus.

Dies ist der erste Besuch eines amerikanischen Präsidenten in Spanien seit 15 Jahren. Obama hatte den Aufenthalt nach den Todesschüssen auf Polizisten in Dallas um einen Tag verkürzt. Der US-Präsident hatte zuvor am Nato-Gipfel in Warschau teilgenommen.  

Wie das Weiße Haus in Washington mitteilte, wird Obama am Sonntag im Anschluss an seine Gespräche mit dem König und mit Ministerpräsident Mariano Rajoy zum Marinestützpunkt Rota bei Cádiz in Südspanien fliegen. Von dort wird er am Abend die Heimreise in die USA antreten. Ein ursprünglich geplanter Abstecher nach Sevilla und ein Treffen mit jungen Leuten im Madrider Rathaus wurden wegen der Ereignisse in Dallas abgesagt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.