Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Österreich schafft Obergrenze für Asylbewerber
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Österreich schafft Obergrenze für Asylbewerber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 20.01.2016
Die Regierung in Wien – hier Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) – hat sich auf eine Obergrenze für Flüchtlinge verständigt. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Wien

Darauf hat sich die Regierungskoalition am Mittwoch in Wien geeinigt. "Wir können in Österreich nicht alle Asylwerber aufnehmen", sagte Bundeskanzler Werner Faymann am Mittwoch nach einem Treffen mit den Landeshauptleuten in Wien.

Über die sogenannte Balkanroute gelangen derzeit zahlreiche Flüchtlinge nach Österreich. Obwohl die meisten nach Deutschland weiterreisen wollen, verzeichnete auch Österreich im vergangenen Jahr die Rekordzahl von 90.000 Asylanträgen. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl ist dies einer der höchsten Werte in der EU.

Österreichs Außenminister Sebastian Kurz hatte am Montag eine härtere Gangart in der Flüchtlingskrise angekündigt. Weil die Sicherung der EU-Außengrenze nicht funktioniere, sei Österreich zu "nationalen Maßnahmen" gezwungen, sagte er in Brüssel.

Österreichische Soldaten unterstützen seit Mittwoch die Polizei am wichtigsten Grenzübergang nach Slowenien, um einreisende Flüchtlinge strenger zu kontrollieren. Am Übergang Spielfeld wird derzeit auch an einem etwa 3,7 Kilometer langen Grenzzaun gebaut - eigentlich gehören Österreich und Slowenien beide zum grenzfreien Schengenraum. Langfristig soll Spielfeld der einzige Grenzübergang werden, über den aus Slowenien kommende Flüchtlinge nach Österreich einreisen können.

dpa/afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das wird kein leichter Aufritt für Kanzlerin Angela Merkel: Die bayerische CSU-Landtagsfraktion geht mit klaren Forderungen in ihr Gespräch mit Merkel am Mittwochabend in Wildbad Kreuth. Die Zahl der Flüchtlinge soll in diesem Jahr auf 200.000 begrenzt werden. Werden es mehr, sollen diese an der Grenze abgewiesen werden.

20.01.2016

Düsseldorf-Oberbilk gilt als neues Symbol für den deutschen Kontrollverlust gegenüber Kriminalität von Migranten: Szenen aus einem erschütterten Quartier, dem Maghreb-Viertel, dem Hort der Trick- und Taschendiebe.

23.01.2016

Bei einem Angriff auf eine Universität im unruhigen Nordwesten Pakistans sind mindestens 21 Menschen getötet worden. Zuvor war lediglich von fünf Opfern die Rede gewesen. Die Zahl der Opfer sei auf 21 gestiegen, der Angriff auf den Campus sei mit der Tötung der Angreifer beendet, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

20.01.2016
Anzeige