Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Papandreou bildet Kabinett um

Griechenland Papandreou bildet Kabinett um

Nach den heftigen Protesten der Bevölkerung reagiert der griechische Premier Giorgos Papandreou und bildet sein Kabinett um. Unter anderm soll das Finanzministerium einen neuen Chef bekommen.

Voriger Artikel
Politik blamiert sich bei Neuregelung des Wahlrechts
Nächster Artikel
Gedenken an den Volksaufstand vom 17. Juni 1953

Der griechische Ministerpräsident Papandreou wechselt Mitgleider seiner Regierungsmannschaft aus.

Quelle: dpa

Athen. Nach zweitägigen intensiven Verhandlungen will der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou am Vormittag ein neues Kabinett vorstellen. Mit der Regierungsumbildung versucht Papandreou einen Befreiungsschlag. Ursprünglich sollte die Regierungsumbildung bereits am Donnerstagabend stattfinden. Nötig geworden war die Kabinettsumbildung nach heftigen Protesten in der Bevölkerung und Turbulenzen in Papandreous sozialistischer Partei wegen der harten Sparmaßnahmen.

Griechische Medien berichteten, Papandreou wolle den angesehenen ehemaligen Vizepräsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Lucas Papademos, überreden, mit ins Boot zu kommen. Papademos soll das Finanzministerium angeboten worden sein. Er zögert aber. Aus diesem Grund sei die Regierungsumbildung auf Freitag vertagt worden, hieß es.

Der Technokrat genießt das Vertrauen der EZB und der EU sowie des Internationalen Währungsfonds (IWF). Sollte dies scheitern, könnte der als Nummer zwei in der Sozialistischen Partei geltende Evangelos Venizelos neuer Finanzminister werden. Der bisherige Finanzminister Giorgos Papakonstantinou soll ins Außenministerium wechseln, hieß es in Medienberichten weiter.

Die Vereidigung der neuen Regierung soll demnach noch am Freitagnachmittag stattfinden. Danach will Papandreou wahrscheinlich am Dienstag eine Vertrauensabstimmung im Parlament stellen.

dpa/ow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Griechenland
Der Griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou.

Das politische Chaos in Griechenland wächst. Jetzt muss Ministerpräsident Papandreou auch noch gegen Widerstand in den eigenen Reihen kämpfen. Die EU will Athen eine Verschnaufpause verschaffen.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt
Stühlerücken in der niedersächsischen Politik

Wer spielt welche Rolle im neuen Landtag? Einige Personalien zeichnen sich schon ab.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr