Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Politiker von SPD und Grünen für Entschädigung
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Politiker von SPD und Grünen für Entschädigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:41 17.03.2015
Während des Massakers von Distomo sind durch deutsche Soldaten im Jahr 1944 insgesamt 218 Menschen getötet worden. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige
Berlin

„Politisch ist der Fall aus meiner Sicht eindeutig: Wir sollten auf die Opfer und deren Angehörige finanziell zugehen“, sagte die Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission, Gesine Schwan, „Spiegel Online“. „Es geht darum anzuerkennen, dass wir in Griechenland schlimmes Unrecht begangen haben“, sagte die zweimalige Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten. Die Bundesregierung sieht die Reparationsforderungen Griechenland als erledigt an.

SPD-Vize Ralf Stegner sagte „Spiegel Online“: „Wir sollten die Frage der Entschädigungen nicht mit der aktuellen Debatte über die Euro-Krise verknüpfen. Aber unabhängig davon bin ich der Meinung, dass wir die Entschädigungsdiskussion führen müssen.“ Das gehöre zum Umgang „mit unserer eigenen Geschichte“.

Auch der Grünen-Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter meinte, Deutschland könne die Forderungen Griechenlands nicht einfach vom Tisch wischen. „Weder moralisch noch juristisch ist dieses Kapitel eindeutig abgeschlossen“, sagte er „Spiegel Online“. Die Bundesregierung wäre „gut beraten, mit Griechenland Gespräche über die Aufarbeitung der deutschen Verbrechen in Griechenland und eine gütliche Lösung zu suchen“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur knapp zwei Jahre sind seit der letzten Wahl vergangen. Nun geben die Israelis erneut ihre Stimme ab. Das linke Lager strebt einen Politikwandel an, Netanjahu bangt um sein Amt. Kurz der Wahl fischte er nun nach rechten Wählerstimmen.

17.03.2015

Im Fall Edathy sieht Wolfgang Bosbach (CDU), der Chef des Bundestags-Innenausschusses, „erheblichen Erklärungsbedarf“ bei SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann und beim früheren Präsidenten des Bundeskriminalamtes, Jörg Ziercke.

19.03.2015
Deutschland / Welt Griechischer Ministerpräsident - Tsipras kommt zu Besuch nach Berlin

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras kommt am nächsten Montag, 23. März, zum ersten offiziellen Besuch nach Berlin. Das teilte der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, am Montag mit.

16.03.2015
Anzeige