Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Deutschland erwartet 800.000 Asylanträge

Prognose bis Jahresende Deutschland erwartet 800.000 Asylanträge

Innenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die Prognosen für die Asylanträge in Deutschland für dieses Jahr drastisch nach oben korrigiert: Nun werden bis 800.000 Flüchtlinge erwartet. Die bisherige Schätzung war noch von maximal 450.000 Zufluchtsuchenden ausgegangen.

Voriger Artikel
Bundestag stimmt Griechenland-Hilfen zu
Nächster Artikel
Egon Bahr ist tot

Nach neuesten Prognosen erwartet Deutschland bis 800.000 Flüchtlinge in diesem Jahr.

Quelle: dpa

Berlin. "Das ist eine Herausforderung für uns alle", sagte de Maizière. Doch "überfordert ist Deutschland mit dieser Entwicklung nicht". Er wies darauf hin, dass sich Deutschland "für einige Jahre" auf hohe Flüchtlingszahlen einstellen müsse. "Jeder Flüchtling, der nach Deutschland kommt, muss würdig, sicher und anständig aufgenommen werden", hob der Minister aber hervor. Die Prognose wurde vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge erstellt. Länder und Kommunen dringen angesichts der steigenden Flüchtlingszahlen auf deutlich mehr finanzielle Unterstützung des Bundes.

afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.