Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Rakete mit Giftgas in Syrien eingeschlagen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Rakete mit Giftgas in Syrien eingeschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 19.03.2013
Zerstörte Häuser in Aleppo. Quelle: dpa
Anzeige
Damaskus

Die staatliche Nachrichtenagentur Sana meldete, Terroristen hätten in der Ortschaft Chan al-Asal Chemiewaffen eingesetzt und 25 Menschen getötet. Zudem seien durch die Attacke 86 Zivilisten und Soldaten verletzt worden.

Die Rebellen veröffentlichten ihrerseits eine Video-Botschaft, in der sie behaupteten, die Truppen von Präsident Baschar al-Assad hätten eine „Scud“-Rakete auf den Ort abgeschossen, der zwischen Rebellen und der Armee umkämpft ist. Dabei hätten sie ihr Ziel, eine Polizeischule in der Nähe der Front, verfehlt und versehentlich ihre eigenen Anhänger bombardiert. Ein Oppositioneller aus Aleppo sagte: „Wir wissen nicht genau, ob es wirklich eine Giftgas-Attacke war, vielleicht hat die Rakete auch eine Fabrik getroffen, aus der dann giftige Gase ausgetreten sind.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Nach monatelangem Gezerre hat sich die syrische Opposition nun doch getroffen, um eine Übergangsregierung zu wählen. Am Montag beriet die Führung der Nationalen Syrischen Koalition in Istanbul darüber, wen sie zum Regierungschef wählen soll.

18.03.2013

Wann sollte sich die Nato in einen nationalen Konflikt jenseits ihrer Grenze einmischen? Wie groß sollte ein solches militärisches Engagement sein? Würde auch der eine oder andere nationale Alleingang genügen, einen Bürgerkrieg wie den in Syrien zu beenden? Diese Fragen beschäftigen in dieser Woche viele deutsche Politiker.

20.03.2013

Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat vor einer weiteren Zersplitterung der Opposition in Syrien gewarnt.Bei der Opposition in dem Land gebe es "keine Einigung, keine übergreifende Strategie, sondern sehr viel Heterogenität", sagte der Präsident des deutschen Auslandsnachrichtendienstes im "Interview der Woche" des Deutschlandfunks (DLF).

17.03.2013

In der neu aufgeflammten Debatte über die Zukunft des Solidaritätszuschlags stellt sich die rot-grüne Landesregierung in Niedersachsen an die Seite der Kritiker. „Dieser Zuschlag kann keine Dauerlösung sein, bei der nächsten Reform muss er neu justiert werden“, sagte Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD) im Gespräch mit der HAZ.

Klaus Wallbaum 21.03.2013

Das Bundesverfassungsgericht hat die umstrittene Regelung zum sogenannten Deal im Strafprozess grundsätzlich gebilligt. Allerdings müssten sich Richter und Staatsanwälte bei solchen Absprachen stärker an Recht und Gesetz halten.

19.03.2013

Das gab es noch nie in der Euro-Schuldenkrise: Zur Rettung vor der Staatspleite will Zypern auch Sparer zur Kasse bitten. Am Abend gaben die Euro-Finanzminister der bedrängten Regierung mehr Spielraum bei der Zwangsabgabe auf Konten. Der Ball ist nun im Feld Nikosias.

19.03.2013
Anzeige