Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Russische Luftwaffe fliegt neue Angriffe

IS-Stellungen in Syrien Russische Luftwaffe fliegt neue Angriffe

In Syrien hat die russische Luftwaffe nach eigenen Angaben am Freitag sechsmal Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angegriffen. Dabei sei eine IS-Kommandozentrale nahe des Ortes Chan-Schaichun in der Provinz Idlib zerstört worden, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Moskau.

Voriger Artikel
Assad zu Friedensgesprächen bereit
Nächster Artikel
Guttenbergs Minimal-Rückkehr

Russland greift erneut IS-Stellungen in Syrien an.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Moskau .  Die Region liegt im Norden des Landes unweit der russischen Luftwaffenbasis Latakia. Insgesamt hätten russische Kampfflugzeuge am Freitag 14 Einsätze geflogen, sagte Generalmajor Igor Konaschenkow. Russische Flugzeuge attackieren seit der Nacht auf Mittwoch immer wieder Ziele in Syrien, um die Truppen von Präsident Baschar al-Assad zu entlasten. Nach westlichen Angaben treffen die Russen aber weniger den IS als andere Rebellengruppen, die gegen Assad kämpfen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
UN-Generaldebatte

Seit fünf Tagen ist UN-Vollversammlung und eigentlich ging es fast nur um ein Thema: Syrien - wie während der vier Vollversammlungen zuvor. Nun äußert sich die Regierung in Damaskus.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.